Sport

Die Entdecker räumen ab

Den vier Teilnehmerteams beim Kästner-Pokal hat es großen Spaß gemacht, wieder gemeinsam zu kicken. Foto: Manfred Malinka

Erschienen am 10.01.2023

Von Manfred Malinka 

Gera (NG). Mit dem Erfolg der Semper-Entdecker-Gemeinschaftsschule endete das Hallenfußballturnier der Geraer Grundschulen um den Erich-Kästner-Pokal bei den dritten und vierten Klassen. Die neun- und zehnjährigen Schützlinge von Betreuer Sven Rosenkranz hatten ebenso souverän wie diesmal auch die Stadtjugendspiele auf dem Kleinfeld im September gewonnen. Die Semper-Schüler gewannen alle ihre Partien deutlich (8:0, 4:0, 3:0) und erzielten fast die Hälfte aller Turniertreffer. Das erste Tor im Turnier hatte dabei Ben-Ole Müller gegen die Gastgeberschule „Erich Kästner" geschossen. 

Fünf der sechs Turnierspiele über jeweils zwölf Minuten gingen ohne Tore der jeweiligen Gegner aus, endeten also jeweils „zu Null". Nur die Kästner-Grundschüler trafen beim 1:4 gegen die Zwötzener Grundschüler ins Schwarze und hatten sogar 1:0 geführt. Doch Leo Schroll (3) und Nick Fischer schossen die Zwötzener noch zum Sieg und damit auf den dritten Platz. Zur Ehrenrettung der Grundschule Zwötzen muss man sagen, dass diese ausschließlich mit Spielern der dritten Klasse antrat, also dem jüngeren Jahrgang. Mit zwei Siegen kamen die Pfortener auf dem Ehrenrang ein, nachdem sie im Freien Platz drei belegt hatten. Turnierleiterin Karina Fröber, die den erkrankten Schulsportkoordinator Thomas Schmohl vorzüglich vertrat, freute sich mit den Schiedsrichtern Matthias Kommant und Bernd Wolfrum über sehr faire Spiele und die vielen Tore.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 02-2023
vom 25. Januar

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 01-2023
vom 13. Januar