Wirtschaft

Ehre dem, der sich um Nachwuchs sorgt

Katja König überreicht dem Firmeninhaber Jens Ziegengeist die Ehrenurkunde. Mit auf dem Foto: Lehrling Max Brendel. Foto: Erika Baumann

Erschienen am 12.06.2024| Jahrgang: NG 12/24

Von Harald Baumann

Gera (NG). Die ländlich geprägte Straße führt in den Stadtwald. Hier, fast versteckt, befindet sich das Handwerksunternehmen Ziegengeist. Der Betrieb muss sich aber als Installateur und Heizungsbauer alles anderes als verstecken.
Freudiger Anlass dieser Tage: Das von Jens Ziegengeist (zweifacher Meisterbrief!) geführte Unternehmen wird von der Handwerkskammer Ostthüringen als „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb" geehrt. Damit ist er der erste Betrieb in Ostthüringen, dem die Würdigung in diesem Jahr zuteil wird. Die Ehrenurkunde überreichte Katja König, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Kammer, die gegenwärtig 9.300 Mitglieder umfasst.
Jens Ziegengeist (59), Inhaber in dritter Generation, empfing die Gäste in seinem Arbeitszimmer, dekoriert mit zahlreichen Urkunden und Auszeichnungen. Schmuckstück ist das Originaldokument von 1931, das die Gründung der Firma bestätigt. Zur stolzen Bilanz seither gehört vor allem das Engagement für die Ausbildung und fachliche Qualifikation des Berufsnachwuchses. Die jüngste Firmengeschichte zeigt, dass bisher 27 junge Leute für den anspruchsvollen Beruf, im besonderen als Anlagenmechaniker, fit gemacht und meist auch übernommen wurden. Derzeit wird der 18-jährige Max Brendel auf den Handwerksberuf vorbereitet.
Was einer soliden Berufsausbildung zugute kommt: Geschäftsmann Ziegengeist ist stellvertretender Innungsobermeister des SHK-Handwerks und Mitglied des Gesellenprüfungsausschusses. Alle aktuell Ausgebildeten haben ihre Gesellenprüfung mit sehr guten und guten Leistungen absolviert – Zeugnis für eine fundierte Ausbildung.
Ziegengeist kann sich über Auftragsmangel nicht beklagen. Doch die weitere solide Entwicklung des Handwerks werde gebremst, zum Beispiel durch den stagnierenden sozialen Wohnungsbau und den enormen Preisanstieg für Material und Energie. Das werde sich auf die Heranbildung des beruflichen Nachwuchses negativ auswirken.
Katja König gratulierte im Namen der Kammerleitung dem Unternehmen Ziegengeist zur Ehrung. Die Handwerkskammer würdige auf diese Weise jährlich zwischen zwei und vier Handwerksbetrieben, und zwar große, aber erfreulich auch kleine, die sich in Sachen Ausbildung hervortun. Der Unternehmer Ziegengeist sei in mehreren Ehrenämtern aktiv, so im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Gera und im Berufsbildungsausschuss. Der Firmenchef betreibe durch Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen aktive Nachwuchsgewinnung. Zudem werbe der Betrieb auf Messen und weiteren Veranstaltungen wie dem Kammer-Ausbildungsevent für einen zukunftsträchtigen Berufsnachwuchs.
Mit Genugtuung stellte Katja König fest, dass das Unternehmen regelmäßig Praktikumsplätze und Ferienjobs für Schüler bereitstellt. Neu ist: Die Kammer wird solche Jobs in einheimischen Handwerksbetrieben (derzeit 18 Anträge für maximal vier Wochen) finanziell unterstützen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 14-2024
vom 10. Juli

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 13-2024
vom 26. Juni