Gesellschaft

Feierliches Gelöbnis im Küchengarten

Napoleon hätte vermutlich ausgerufen: „Soldaten, das ist die Sonne von Austerlitz!“ Andere hätten eventuell von „Kaiserwetter“ gesprochen. Für die Rekrutinnen und Rekruten war es der Schritt in eine verantwortungsvolle Pflicht - Dienst für das deutsche Volk. Foto: Bundeswehr

Erschienen am 31.05.2022

Von Harald Frank

Gera. Am 18. Mai führte das Panzerpionierbataillon 701 mit dem Standort Gera ein „ Feierliches Gelöbnis" im Küchengarten durch.
Bereits am Nachmittag präsentierten sich Bundeswehr, Polizei und DRK mit einem großen Technik-Aufgebot auf dem Parkplatz an der Pandorfhalle. Es war ein „Familientag" und zahlreiche Angehörige und Neugierige aus der Stadt nutzten die Gelegenheit, die „Tierpanzer" aus der Nähe zu betrachten oder hinein zu klettern.
Ab 18.30 Uhr begann das „Feierliche Gelöbnis", nachdem die Hauptakteure schon eine geraume Zeit in der Sonnenhitze still und stramm ausharren mußten. Offensichtlich waren auch einige Frauen dabei, die aber vom Schatten der weiter ziehenden Sonne gerade nicht begünstigt wurden.
97 Rekrutinnen und Rekruten nahmen am Festakt teil. Insgesamt haben 60 freiwillig Wehrdienstleistende ihren Eid abgelegt. Die anderen 37 sind Soldaten auf Zeit, die bereits ihren „Schwur" geleistet hatten.
Oberbürgermeister Julian Vonarb, der Chef der Staatskanzlei Prof. Dr. Benjamin Immanuel Hoff und der Vizepräsident des Landtages Dirk Bergner richteten neben dem Bataillonskommandeur Daniel Spieß ein Grußwort an die Rekruten und Rekrutinnen.
Natürlich konnte keiner der Redner die aktuelle politische und militärische Lage vergessen und äußerte sich wie der OB: „Das aktuelle Kriegsgeschehen führt Ihnen den Ernstfall ihres neuen Lebensweges konkret vor Augen. Trotz der Härte ihres künftigen Berufes legen die heute anwesenden Rekrutinnen und Rekruten das feierliches Gelöbnis ab und treten damit in den Dienst der Bundesrepublik Deutschland. Davor habe ich großen Respekt."
Zukünftig werden die Frauen und Männer deutschlandweit für die Bundeswehr im Einsatz sein. Die Angehörigen der Rekrutinnen und Rekruten konnten das Gelöbnis vor einer tollen Kulisse und herrlichem Wetter genießen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 12-2022
vom 17. Juni

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 11-2022
vom 03. Juni