Gesellschaft

Die Leidenschaft im Kochlöffel

Melanie Palffy und Christian Hünnicher eröffnen Restaurant Palffy neu

Erschienen am 20.07.2021

Es war eine echter Gaumenfreudentanz – Lachscreme mit Rucola auf Gorgonzola Fagottini – und das in Farbe und Geschmack. Und wie: Die Zunge schmeckte die Leidenschaft für Zutaten, die Nase roch die Begeisterung für Gewürze, das Auge sah die Muse, es einladend anrichten zu wollen. Jawohl, im Restaurant Palffy in Ronneburg lässt es sich gut essen. 

Das Ehepaar Melanie Palffy und Christian Hünnicher leben Geschmack und das in allen seinen Facetten. Sie – Hotelfachfrau, er – Koch, das perfekte Paar für ein eigenes Café-Restaurant. Das dachten sie sich auch und haben ihre Idee in die Tat umgesetzt. Ungünstig allein die Zeit. Im Januar 2020 haben sie alles dingfest gemacht, beider Festanstellungen zum September gekündigt und die Planungen für den Umbau in den zukünftigen Räumlichkeiten auf den Weg gebracht. Beide sind seit fast 20 Jahren in der Branche tätig, haben Land und Leute und deren Küchen kennengelernt und sich selbst stets auf kulinarische Reisen in der eigenen Küche begeben. 

Geboren in Ronneburg, lernte die Halbungarin Melanie Palffy nach der Schule Hotelfachfrau im Best Western in Gera. Nach ihrem Abschluss, 2002, ging sie nach Österreich. „Es war eine tolle Zeit, die ich nicht mehr missen möchte. Aber 2015 war es an der Zeit nach Hause zurückzukommen", so die 38-Jährige, die reich an Erfahrungen nun ihr eigenes Café betreibt. Ihr Mann Christian Hünnicher ist gelernter Koch, verfeinerte seit 2003 sowohl in Hotels als auch in gehobenen Küchen sein Handwerkszeug. Doch in ihm schlummerte ein Sinn für Geschmack, der ihn stets inspirierte eigene Gerichte aufzutischen. 

Bereit im März vergangenen Jahres war vorerst klar, dass das mit der Öffnung im Herbst wohl nix wird. Sie hielten dennoch an ihrer Idee fest, das Palffy zu eröffnen. Schließlich hat es Tradition, das Palffy in Ronneburg. Ihre Eltern – sie Greizerin, er Ungare – haben jahrelang zu Kaffee und hausbackenem Kuchen eingeladen. Und im Januar 2020 stand fest, nach 50 Arbeitsjahren ist der Ruhestand mehr als verdient. Sie haben das Tablett an die Kinder weitergegeben und jene wollten das Erbe weitertragen. Sie zögerten nicht und heizten die Öfen trotz Lockdown an. „Anfangs haben wir eine Mittagskarte to go angeboten mit wöchentlich wechselnden Angeboten. Diese haben wir bis heute beibehalten. Nur, das mit den Lockerungen nun auch die Gäste bei uns Platz nehmen dürfen. Sie können aber auch weiterhin ihr Essen abholen. Abends bieten wir eine saisonal wechselnde Karte", so der Koch. Während Christian Hünnicher Herr der Küche ist, ist Melanie Palffy die Frau am Gast. 

Aber ganz so strikt halten sie es mit der Rollenverteilung natürlich nicht. Christian Hünnicher lässt es sich nicht nehmen, an des Gastes Tisch zu kommen und nach dessen Befinden zu fragen. Und früh morgens ist Melanie Palffy Herrin der Küche, um aus verschiedenen Aromen und Zutaten leckere Kuchen, Tartes und Torten zu zaubern. Ein Andenken an die Zeit, als ihre Eltern das Palffy betrieben. Ja, so ist es immer: Ein bisschen was bleibt. Für den Hinterkopf: Das Restaurant Palffy ist klein, gemütlich, herzlich. Es lohnt sich für die kurze Mittagspause oder für ein gemütliches Abendessen. Doch, reservieren ist stets ein Muss.

 

Fanny Zölsmann

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 15-2021
vom 23. Juli

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 14-2021
vom 09. Juli