Gesellschaft

Heimatverein schmückt Marktplatz

Brunnen in Langenberg mit 1.400 Ostereiern geschmückt – seit zehn Jahren feste Tradition

Erschienen am 01.04.2021

Mit der diesjährigen Umgestaltung des Brunnens auf dem Markt feiert der Heimatverein Gera Langenberg ein kleines Jubiläum. Bereits zum 10. Mal haben es sich die 28 aktiven Mitglieder zur Aufgabe gemacht, den Brunnen, mit über 1.400 von Kindern der Grundschule im Ort und selbst gestalteten Ostereiern, über die Feiertage zu verschönern. „Unser Sohn wohnt in Kronach. Zu Besuch bei ihm haben wir gesehen, dass hier zu Ostern alle Brunnen geschmückt werden. Die Idee haben wir mitgenommen, im Verein angesprochen und letztendlich setzen wir diese seitdem in Langenberg um", erklärt Irene Rahmlow zu den Anfängen.
Während sich ein Teil mit der filigranen Arbeit, der Gestaltung der Ostereier beschäftigte, machte sich der andere Teil daran eine Konstruktion für die österliche Brunnenumgestaltung zu bauen, denn am Brunnen selbst darf nichts festgemacht oder verändert werden. So begann man mit einer „einfachen" Holzkonstruktion, tüftelte aber in den ersten Jahren immer wieder daran herum, bis letztendlich die perfekte Stahlunterkonstruktion angefertigt wurde und seitdem verwendet wird.


Doch nicht nur hier ist der 1994 gegründete Verein im Einsatz. Seit seiner Gründung beschäftigt er sich mit der Geschichte des Ortes, man organisiert und hält Vorträge zum Thema und führt heimatkundliche Wanderungen mit Kindern durch, um diesen die längst vergessenen Orte, Mythen und Geschichte von Langenberg näher zu bringen. Bei Umsetzung der einzelnen Projekte wird der Verein immer von ortsansässigen Firmen unterstützt, wodurch auch die Betreibung und Erhaltung des Brunnens auf dem Markt, gesichert ist. Doch nicht nur hier packen alle mit an und so ist es dem Verein auch möglich, Denkmäler zu pflegen, sowie Wegweiser und Hinweisschilder aufstellen zu lassen, so dass Besucher alle Sehenswürdigkeiten in Langenberg finden und hier mehr über diese erfahren. Jetzt freut sich der Verein wieder auf viele Besucher am Osterbrunnen und auch wenn das eine oder andere Ei am Brunnen ganz plötzlich verschwindet, ist das zwar nicht schön aber auch kein Beinbruch, denn vor allem die Kinder der Grundschule freuen sich, wenn sie wieder neue gestalten können.

 

Lars Werner

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 08-2021
vom 16. April

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 07-2021
vom 02. April