Kultur

Kinderfest zur Huhn-Freigabe

Das sanierte Huhn im Hofwiesenpark wird am 1. Juni mit einem großen Kinderfest freigegeben. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 30.05.2023

Gera (NG). Geras bekanntestes Huhn lädt wieder zum Spielen und Toben ein: Pünktlich zum Kindertag am 1. Juni wird der beliebte Spielplatz im Hofwiesenpark wieder zur Nutzung freigeben. Die feierliche Eröffnung soll dabei von einem bunten Kinderfest im Bereich des Spielovals begleitet werden, zu der die Stadt Gera gemeinsam mit dem Ortsteilrat Untermhaus und weiteren Akteuren alle kleinen und großen Bewohner einlädt. Nach der offiziellen Freigabe durch Oberbürgermeister Julian Vonarb um 16 Uhr erwartet die Besucher bis etwa 19 Uhr ein vielfältiges Angebot von Kinderschminken, Bastelspaß und Hüpfburg. Für das leibliche Wohl sorgt die Freiwillige Feuerwehr Mitte. Zudem wird Baudezernent Michael Sonntag kostenlos Zuckerwatte an alle Kinder verteilen. 

„Als das Huhn vor gut 17 Jahren gebaut wurde, war es nur ein Spielplatz, der im Rahmen der Buga errichtet wurde, um einen Anlaufpunkt für alle Kinder in dem Areal zu schaffen. Heute ist das Huhn für die Geraer nicht mehr wegzudenken. Umso mehr freut es mich, dass wir diesen Ankerpunkt in unserem Stadtbild durch die in den letzten Wochen errichtete Neukonstruktion auch für die nächsten Generationen bewahren können", erklärte Oberbürgermeister Julian Vonarb. Anfang Februar verließ das riesige Holzhuhn nach fast 17 Jahren die Spiellandschaft im Hofwiesenpark Gera. „Da Ausbesserungsarbeiten allein nicht mehr ausreichten, um das beliebte Spielgerät zu erhalten, haben wir uns für eine Komplettsanierung entschieden. Für die Mitarbeiter der städtischen Holzwerkstatt war der Neubau dabei ein ganz besonderes Projekt: Sie haben das neue Huhn komplett mit ihren eigenen Händen geschaffen und damit nicht nur einen Meilenstein in ihrer persönlichen Laufbahn errichtet, sondern auch den Menschen unserer Stadt einen großen Dienst erwiesen", erklärte Michael Sonntag, Dezernent für Stadtentwicklung Bau und Umwelt, der die Arbeiten am Huhn im Vorfeld auch mit Mitgliedern des Stadtrates in der Holzwerkstatt besichtigt hat. 

Die Mitarbeiter der städtischen Holzwerkstatt haben das Huhn zunächst zurückgebaut und anschließend alle Einzelteile in der Holzwerkstatt erneuert, ehe diese dann am 25. April im Hofwiesenpark wieder zu der bekannten Form des Huhns zusammengesetzt wurden. Um beim Bau auf das Thema Nachhaltigkeit zu achten, wurde das Grundgerüst aus Eichenbalken aus dem städtischen Waldrevier gefertigt. Lange Lieferwege sind damit entfallen. Derzeit werden noch einige Restarbeiten wie die Wiederherstellung des Spielgeländes durchgeführt. Zudem finden die erforderlichen Abnahmetermine zur Gewährleistung der Sicherheit statt, damit das Huhn ab dem 1. Juni wieder vollumfänglich von allen kleinen und großen Interessenten genutzt werden kann.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 14-2024
vom 10. Juli

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 13-2024
vom 26. Juni