Wirtschaft

„Alles unter einem Dach”

Familienunternehmen Petters expandiert – Technische Orthopädie – 12 neue Mitarbeiter

Erschienen am 22.05.2020

„Als Lieferant von medizinischen Hilfsmitteln konnten wir unsere Geschäfte offen lassen, haben jedoch unsere Öffnungszeiten angepasst. In den großzügigen Räumlichkeiten der Berliner Straße sind die Zeiten unverändert, 9 bis 18 Uhr, natürlich auch hier unter den derzeit geltenden Hygienevorschriften", erklärt Sorella Petters auf Nachfrage, diese unternehmerische Entscheidung, die Servicezeiten an die aktuelle Situation anzupassen. „Wir haben eine Misere, ja, aber stecken den Kopf nicht in den Sand. Wir reagieren auf die aktuelle Situation, passen unsere Arbeitsumstände an und machen uns die staatliche Förderung zu nutze.

Natürlich sind auch wir von Kurzarbeit betroffen, unsere Auftragsbücher sind nicht 100 Prozent gefüllt, denn unsere Kunden gehen weniger zum Arzt als zuvor. Erst wenn die Bestellbücher der Ärzte wieder voll sind, werden auch wir wieder unsere Manufaktur voll auslasten können", bringt es Sorella Petters auf den Punkt. Wenngleich der Stillstand verhängt wurde, stehen Sorella und Uwe Petters nicht still. Im Gegenteil. Festen Schrittes voran gehen sie neue Wege in ihrer Unternehmensgeschichte. Für zwölf Mitarbeiter begann in den letzten Tagen ein neuer Abschnitt in ihrem Arbeitsleben. Offiziell schon seit dem 1. Juni 2019 sind die neuen Fachkräfte nun auch räumlich dem Familienunternehmen zugehörig. „Wir haben im vergangenen Jahr mit der technischen Orthopädie Gera Sanitätshaus Rothgaenger fusioniert. Vier Monate dauerte die buchhalterische Abwicklung im Vorfeld. Vor wenigen Tagen ist die Mannschaft samt ihrer Ausrüstung von der Reichsstraße zu uns in die Berliner Straße gezogen – vorangegangen sind ein paar Umbauarbeiten in unserem Haus", erzählt Sorella Petters. So wurde ein Raum nun zum Maßraum für die Orthetik und Prothetik. Die Werkstatt ist in einigen Teilen etwas verändert. „Es ist unserer guten Planung zu verdanken, dass wir großzügig gebaut haben, in weiser Voraussicht, dass wir wachsen wollen. Trotz des Zuwachses bieten wir unseren Mitarbeitern noch immer reichlich Platz zum komfortablen und hochwertigen Arbeiten", freut sich die Geschäftsfrau.

Mit den zwölf neuen Fachkräften in Sachen technische Orthopädie zählt Petters nun 82 Mitarbeiter. Zu den Experten gehören Julian Grundmann und René Haase. Beide sind Orthopädietechniker, Julian Grundmann steht kurz vor der Meisterprüfung. Während selbiger nun bei Petters Abteilungsleiter der Orthopädietechnik ist, steht René Haase ihm stellvertretend zur Seite und übernimmt zudem die Leitung des Vertriebes.
Mit der Fusion vereint Petters nicht nur die komplette Bandbreite der Orthopädieschuhtechnik sondern auch die handwerkliche Fertigung von Prothesen und Hilfsmitteln für den Bewegungsapparat unter einem Dach. (Fanny Zölsmann)

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 10-2022
vom 20. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 9-2022
vom 06. Mai