Kultur

Kulturbund wieder geöffnet

Ausstellung „30 Jahre Deutsche Einheit" kurzzeitig nochmal bis zum 24. September zu besichtigen.

Erschienen am 26.08.2021

Der Kulturbund Gera e.V. öffnet nach der Sommerpause ab 1. September für seine Vereine und kulturelle Veranstaltungen wieder seine Türen. Bedingt durch die Corona Pandemie musste er im März diesen Jahres schließen und damit auch die damals laufende Ausstellung „30 Jahre Deutsche Einheit". Da diese aufwändige interessante Ausstellung noch aufgebaut ist geben wir allen Geraern die Möglichkeit diese nochmal bis zum 24. September besichtigen zu können.

Die Ausstellung befaßt sich u.a. mit den Thematiken: Teilung Deutschlands/ Mauerbau/ Friedliche Revolution/ Mauerfall/ Erste freie Wahlen in der DDR/ Währungsunion/ Einigungsvertrag/ Deutsche Wiedervereinigung.
In der Ausstellung sind ca. 500 originale Dokumente der damaligen Bürgerrechtsbewegungen und Parteien zu sehen die Teile einer umfangreichen Sammlung sind (Flugblätter, politische Aufrufe, Karten, Wahlagitation, Sonderausgaben, Plakate u.a.). Ein Großteil der zu besichtigenden Exponate
hat direkten Bezug zu unserer Stadt Gera. Die zahlreichen originalen Dokumente dieser Zeitepoche lassen den Besucher der Ausstellung diese bewegte Zeit deutscher Geschichte noch einmal nacherlebbar werden.
Die Ausstellung (Dokumentation) ist nochmals vom 1. bis 24. September zu besichtigen.

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Di./Do./Fr. von 10-12 Uhr // Mi. von 16-18 Uhr sowie nach Vereinbarung: 0365 26395.

Am 5. Oktober wird dann eine neue Ausstellung mit Malerei eröffnet. Hier werden Arbeiten der Blankenburger Künstler Marita Wagner und Volker Könitzer zu sehen sein.

 

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 19-2021
vom 17. September

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 18-2021
vom 03. September