Politik

Insolvenz ist abgewickelt

Insolvenz der Stadtwerke Gera AG ist nach sechs Jahren vollzogen

Erschienen am 25.03.2021

Die Insolvenz der Stadtwerke Gera ist abgewickelt. Das letzte Teilstück – die Beteiligung an der Geraer Umweltdienste – ist veräußert. 2007 ist die GUD als Gemeinschaftsunternehmen von Veolia und den Stadtwerken Gera entstanden. Im Juni 2014 mussten die Stadtwerke Gera Insolvenz anmelden. Ein bis dato bundesweit einzigartiger Fall auf kommunaler Ebene.
Die Veolia Umweltservice Ost übernimmt die verbleibenden 25,1 Prozent. Damit ist die Geraer Umweltdienste nun eine hundertprozentige Tochter. Die GUD übernimmt Sammlungs- und Entsorgungsdienstleistungen für die Stadt Gera. Sie beschäftigt rund 160 Mitarbeiter. Dem Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé ist es gelungen, ein bestmögliches Ergebnis für die Gläubiger zu erzielen. Sobald die letzten Ansprüche gerichtlich geklärt sind, ist das Insolvenzverfahren nach sechs Jahren beendet. 

 

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 08-2021
vom 16. April

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 07-2021
vom 02. April