Sport

Sportlich und ehrenamtlich stark

RSV Blau-Weiß Gera mit Ehrenurkunde des Stadtsportbundes geehrt

Erschienen am 29.01.2021

Der Stadtsportbund Gera nutzt seine Jahresversammlung, Vereine für ihr sportliches und ehrenamtliches Engagement auszuzeichnen. Auf Beschluss des Präsidiums, erfolgt die Ehrung aufgrund der komplizierten Situation, diesmal in den Vereinen vor Ort. Mit der Ehrenurkunde des Stadtsportbundes Gera e.V. wurde der RSV Blau-Weiß Gera e.V. geehrt.

Inlinespeedskating ist längst zu einem Markenzeichen der Stadt Gera geworden und agiert bei ihren Wettkämpfen als Botschafter für die Stadt Gera. Der Verein zählt zu den Hochburgen des Inlinesports in Deutschland, ja weltweit. Unter den Geraer Sportvereinen zählt er zu den Vereinen, dessen Mitgliederzahl jährlich wächst, was auch für die Mitglieder bis 18 Jahre gilt. Derzeit zählt der Verein 267 Mitglieder, darunter 108 bis 18 Jahre.


Stolz kann man im Verein auf die sportlichen Leistungen bei nationalen Meisterschaften bis Weltmeisterschaften sein.
In diesem Jahr fanden keine internationalen Titelkämpfe statt. Die Deutsche Meisterschaft wurde als Chrono-Meisterschaft durchgeführt. Hier war der RSV mit fünf Gold-, vier Silber- und sieben Bronzemedaillen hinter Gastgeber Groß-Gerau der zweitbeste Verein. Deutsche Meistertitel errangen Hanna Schübl (Junioren), Oskar Schmidt (Jugend) und Jon Rudolph (Kadetten mit 3 Titeln). In den Eliteklassen kamen Angelina Otto, Jan Martin Mende und Ron Pucklitzsch zu Medaillengewinnen.
Jan Martin Mende konnte darüber hinaus auf der fliegenden 200 m-Runde einen Deutschen Rekord aufstellen. Seine Zeit von 13,853 Sekunden war die drittschnellste Zeit, die jemals auf der Welt erzielt werden konnte.


Für eine kontinuierlich positive Entwicklung spricht auch, dass dem Verein in diesem Jahr das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung" des DOSB und der Commerzbank verliehen wurde. In der 30-jährigen Geschichte des RSV übrigens nach 1993, 2001 und 2010 bereits das vierte Mal.


Hoch geschätzt für ihre Professionalität sind die vom RSV organisierten nationalen und internationalen Wettkämpfe wie die Rollsporttage, Deutsche-, Europa- und Nachwuchsmeisterschaften. Der Verein sieht sich in der Pflicht, dass die Sportanlage „Rollschnelllaufbahn" internationalen Wettkampfansprüchen entspricht. So wurde die Bahn 2017 mit finanzieller Eigenbeteiligung saniert.

 

Reinhard Schulze

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 08-2021
vom 16. April

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 07-2021
vom 02. April