16. September - 18. September 2022

Turmbesteigung, Trödelmarkt, Konzerte

Lokalität: Johanniskirche Gera,
Gemeinde lädt vom 16. bis 18. September zum Kirchweihfest in die Johanniskirche. Verfugung mit Bleiwolle am großen Rosettenfester der Westfassade. Foto: Wolfgang Hesse

Von Wolfgang Hesse 

Gera (NG). Vor 137 Jahren, im Jahre 1885 wurde die heutige Johanniskirche in Gera geweiht, das war am 18. September. Alljährlich erinnern der Kirchbauverein Gera e.V. und die Stadtkirchengemeinde Gera an dieses Ereignis. In diesem Jahr möchten sich die Veranstalter in Dankbarkeit an die gelungenen Baumaßnahmen der letzten Jahre und die gerade laufende Sanierung der Westfassade bei den Bürgern der Stadt, Spendern und den aktiven Gemeindemitgliedern mit einem Dreitage-Programm bedanken. Führung mit Turmbesteigung Am Freitag ab 15 Uhr lädt Horst Richter zu einer Kirchenführung mit Besteigung des 70 Meter hohen Turms der Johanniskirche ein. Von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt vom Zentrum bis zum Hauptbahnhof. Bevor um 19 Uhr das Benefizkonzert vom Gerüst an der Westfassade beginnt, lädt der Kirchbauverein zu Spenden für die Fortführung der Sanierung des Gotteshauses ein. Angeboten werden der Kirchbauwein, ein Klinkerstein für die Johanniskirche und ganz neu eine kleine Johanniskirche aus farbigen Legobausteinen mit Bauanleitung. Auf dem Gerüst wird der Posaunenchor der Stadtkirchengemeinde unter Leitung von Kantor Martin Hesse von verschiedenen Ebenen musizieren. Staubschutzplanen am Gerüst verraten, dass gerade die Fugen zwischen den Fassadensteinen ausgefräst werden. Mit modernen Baumaterialien werden diese später wieder verfugt, um das Eindringen von Wasser und Salzen auf viele Jahre zu verhindern. Die ehemals mit Blei ausgefüllten Fugen am großen Rosettenfenster erneuerten die Steinmetze fachgerecht mit Bleiwolle, die danach verdichtet wird, um damit den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. An der gesamten Westfassade erhalten die Sandsteinelemente, je nach Zustand, eine fachgerechte Restaurierung oder werden komplett erneuert. Für diesen Bauabschnitt sind insgesamt 430.000 Euro veranschlagt. Schnäppchenjäger aufgepasst Schnäppchenjäger und Liebhaber alter Gegenstände sind am 17. September vor der Johanniskirche zum kreativen Trödelmarkt eingeladen. Das Angebot reicht dabei von Büchern, Reiseführer, Keramik, Kunst und Spielen über Küchengeräte, Kunstkalender bis zu CD's. Hier wird praktisch jeder fündig. Von 10 bis 17 Uhr laden die Stände zum Stöbern ein. Auch an eine Verpflegung vor Ort ist gedacht. Alle Erlöse kommen der Sanierung der Kirche zu Gute. Konzerte am Sonntag Für den eigentlichen Kirchweihtag, den 18. September, konnte Kantor Martin Hesse das Kammerorchester St. Laurentius aus Dessau gewinnen. Um 15 Uhr beginnt ein Chor- und Orchesterkonzert. Das Orchester vereint rund 30 Hobby- und Berufsmusiker im Alter von 16 bis 65 Jahren mit ganz unterschiedlicher musikalischer Vorbildung. Musikschullehrer, Musiklehrer, Optiker, Kantoren, Ärzte, Krankenschwestern, Journalisten, Schüler und auch Mitglieder der Anhaltischen Philharmonie haben Spaß am gemeinsamen Musizieren. Es erklingt symphonische Musik für konzertante Orgel und Orchester, die bisher selten in Gera gespielt wurde. Auf dem Programm stehen die Schwedischen Tänze von Max Bruch, die Faust-Ouvertüre von Louis Spohr und als Hauptwerk das Orgelkonzert Nr. 1 F-Dur von Joseph Gabriel Rheinberger, in der Besetzung für Orgel Solo, Streicher und drei Hörner. In diesem Werk kann Kantor Martin Hesse die besonderen Stärken der Kreutzbach-Orgel aufzeigen. Ebenso ungewöhnlich ist die Orgelfantasie von Carl Müllerhartung. In der Komposition werden Orgel, Bläserstimmen sowie ein Festchoral miteinander verwoben.. Die musikalische Leitung hat Jörg Topfstedt, Solist ist Kantor Martin Hesse an der Orgel. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang bittet die Kirchengemeinde um großzügige Spenden zugunsten der Kirchensanierung und der Restaurierung der Kreutzbach-Orgel. Weiter Spenden erwünscht Nach wie vor können zweckgebundene Spenden für die Erhaltung der Johanniskirche auf die Kontonummer bei der Sparkasse Gera-Greiz: IBAN: DE32 8305 0000 0014 3761 72 eingezahlt werden. Der gemeinnützige Kirchbauverein Gera ist berechtigt, auf Wunsch Spendenquittungen auszustellen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 19-2022
vom 23. September

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 20-2022
vom 23. September