Wirtschaft

Von außen grau, von innen sehr bunt

Zeugnisse für zwölf Abschlussklassen der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik. Die Jahrgangsbesten ihrer Klassen erhalten ein Ehrengeschenk des Fördervereins der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 05.08.2022

Von Jens Lohse

Gera (NG). 157 Schüler aus zwölf Abschlussklassen der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik durften jüngst in der Showbühne Rieger im feierlichen Rahmen über ihre Zeugnisse entgegennehmen. Ein, zwei oder auch drei Jahre hatten sie auf der Schulbank Platz genommen und ernteten nun, was sie zuvor mit mehr oder weniger Fleiß gesät hatten.
„Wir sind stolz auf Sie und das, was Sie erreicht haben. Die Zeit des Verzichts ist erst einmal vorbei, wobei das Lernen im Leben nie aufhören wird", meinte die stellvertretende Schulleiterin Saskia Nörenberg, die von einer von außen grauen, von innen aber sehr bunten Schule in Bieblach-Ost sprach.
„Sie konnten sich auf ihre Familien verlassen, die mitgefiebert, motiviert und mitgelitten haben. Sie haben bei uns laufen gelernt in den verschiedenen Fachrichtungen", äußerte die Medizinpädagogin, die auch noch einmal auf die Schwierigkeiten der Corona-Pandemie einging.
„Nicht nur, dass einige nochmals den Rollentausch von der erfahrenen Fachkraft auf die Schulbank wagten. Es kamen auch noch digitaler Unterricht in Form von Videokonferenzen, Homeschooling und Tablet-Klassen hinzu", erinnerte Saskia Nörenberg, die auch den teilweise kurzfristig angesetzten Abend-Unterricht bis 20.30 Uhr erwähnte.
Auf der Suche nach Kompromissen war stets viel Kreativität gefragt, um die unzähligen Anforderungen zu meistern. „An die Schule erinnert man sich meist erst mit Freude, wenn man sie verlassen hat. Jetzt heißt es neue Ziele zu entdecken", gab sie den Absolventen mit auf den Lebensweg, auf den sie Wanderschuhe für die Standfestigkeit im schwierigen Gelände, eine Taschenlampe für den Durchblick und ein immer wieder Berge versetzendes Lächeln einpacken sollten.
Das Ausbildungsprofil der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik ist äußerst vielschichtig.
Vom Berufsvorbereitungsjahr Sprache über die Fachoberschule bis hin zu Kinderpflegern, Sozialassistenten, Heilpädagogen und Sozialbetreuern - alle erhielten ihre Zeugnisse.
Die besten Absolventen der einzelnen Fachrichtungen wurden vom Förderverein der Schule mit einem Ehrengeschenk bedacht. Das waren Jessica Celina Gollos (2,1/Fachoberschule), Silke Seifner (1,7/Fachoberschule), Hannah Sophia Frick (1,0/Berufsfachschule), Mayas Al Khalaf (1,4/Berufsvorbereitungsjahr Sprache), Inas Al Khalaf (1,1/Berufsvorbereitungsjahr), Isabell Milker (1,2/Kinderpflege), Celine Schellenberg (1,2/Sozialbetreuer), Lea Viktoria Hiersche (1,1/Sozialassistenten) und Birte Termer (1,1/Heilpädagogen). Damit hat ein Großteil der Schüler der Einrichtung die Zeugnisse bereits erhalten.
Auf ihre Abschlüsse warten müssen noch die Erzieher, die Gesundheits- und Krankenpfleger sowie die Alten- und Krankenpflegehelfer.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 19-2022
vom 23. September

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 20-2022
vom 23. September