Gesellschaft

Wo Hunde unter Wasser laufen

Antje Kreuzberg-Schwabe mit ihrem Hund Lotte und Mutter Dr. Barbara Kreuzberg vor dem Therapieraum, der noch ein Unterwasserlaufband erhält. Foto: Erika Baumann

Erschienen am 05.06.2024| Jahrgang: 11_Extra/2024

Von Erika Baumann Gera (NG). In der Zwötzener Straße „Am Ziegenknoten 33" zog vor kurzem neues Leben ein. Dort, wo die Tierärzte Dr. Barbara und Dr. Hans-Jürgen Kreuzberg seit über 30 Jahren für ihre tierischen Patienten da sind und es immer noch nicht lassen können, eröffnete Tochter Antje Kreuzberg-Schwabe im Frühjahr diesen Jahres eine eigene Praxis für Tierheilung und Hunde-Physiotherapie. Noch steht sie in den Startlöchern. „Ich bin gespannt auf alles Neue und gehe voller Tatendrang an die Aufgabe", blickt die 55-Jährige optimistisch in die Zukunft. „Die Entscheidung kommt zwar spät, ist aber für mich genau das Richtige." Erst vor zwei Jahren entschloss sich Antje Kreuzberg-Schwabe dazu, nebenberuflich Tierheilpraxis an der Chemnitzer Paracelsus-Schule für Naturheilverfahren zu studieren. Sie befasste sich auch mal mit Sportwissenschaften, machte eine kaufmännische Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe und ist seit vielen Jahren bei ihrem Mann Uwe angestellt in dessen Dienstleistungsfirma für Fenster- und Heizkörperreinigung. Doch ihre Tierliebe hat sie nie losgelassen. Schließlich ist sie mit Tieren aufgewachsen. Mit ihrem Vater machte sie schon als Kind neugierig so manche Fahrt mit zu kranken Kühen, Haustieren oder zum Impfen. Inzwischen absolvierte sie erfolgreich in Chemnitz ihren Abschluss als Hundephysiotherapeutin und bereitet sich nun vor auf ihre Prüfung im November als Tierheilpraktikerin. „Meine Familie und mein Mann geben mir den nötigen Rückhalt. Dafür bin ich dankbar." 

Nahezu komplett ausgestattet durch eine Investition von rund 10.000 Euro zeigt sich die Zwötzener Tierpraxis, wo sie unter anderem Schallwellen- und Elektrotherapie oder aktive und passive Bewegungstherapie für Haustiere anbietet. Dafür wird noch ein Unterwasserlaufband -Becken angeschafft. Diese Behandlung, so meint Frau Kreuzberg-Schwabe, dürfte wohl in Gera und Umgebung einzigartig sein. „Mein Ziel ist es, mit individuellen Therapieansätzen und ganzheitlichen Behandlungsmethoden dem Tier Bewegungsfreude und Lebensqualität zurückzubringen", erläutert sie. „Egal, ob es sich um orthopädische Probleme, Rehabilitation nach Operationen handelt oder es nur um ein besseres allgemeines Wohlbefinden der vierbeinigen Freunde geht." Urkunden der Chemnitzer Heilpraktikerschule bestätigen Antje Kreuzburg-Schwabe ebenso ihre fachliche Kompetenz über Akupunktur, Blutegeltherapie und Ernährungsberatung für Tiere. 

Wer die Praxis für Tierheilkunde und Hundephysiotherapie betritt, dem fällt auch ein Schild „Wildvögelbehandlung" auf. „Hierbei ist meine Mutter Dr. Barbara Kreuzberg am Zuge", klärt Antje Kreuzberg-Schwabe auf. Von Leuten aufgefundene und kranke Wildvögel würden kostenlos behandelt oder wieder aufgepäppelt. So war es erst kürzlich bei einer Dohle oder einem Falken. Da wurde mit einem benachbarten Falkner zusammengearbeitet. Auch Kleintiere impft Dr. Barbara Kreuzberg nach Terminvereinbarung. Noch ist Antje Kreuzberg-Schwabe neben ihrem Studium weiter in Sachen Heizkörper- und Fensterreinigung in Aktion. Ihr Mann verkauft nun die Firma und fand bereits in dem Geraer Marko Limmer einen Nachfolger.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 14-2024
vom 10. Juli

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 13-2024
vom 26. Juni