Gesellschaft

Dritte Amtszeit startet

Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergibt Prof. Dr. Burkhard Utecht die Ernennungsurkunde zum Präsidenten der DHGE. Bildquelle: TMWWDG

Erschienen am 28.03.2024

Gera (NG). Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat am 21. März Prof. Dr. Burkhard Utecht zum Präsidenten der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) ernannt und ihm die Ernennungsurkunde unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit übergeben. Die neue Amtszeit beginnt am 1. April 2024 und hat eine Dauer von sechs Jahren. Die Wiederwahl durch die Hochschulversammlung der DHGE erfolgte bereits am 24. Januar 2023.
Der habilitierte Volkswirt und Politologe war bereits seit März 2012 durchgängig Direktor der damaligen Staatlichen Studienakademie. Als aus dieser im September 2016 die neu gegründete DHGE hervorging, wurde ihm das Präsidentenamt übertragen. 2018 schloss sich nach seiner Wiederwahl eine weitere Amtszeit an. Zum 1. April folgt nunmehr seine dritte Amtszeit.
„Die Duale Hochschule Gera-Eisenach spielt eine entscheidende Rolle in der akademischen Landschaft Thüringens und darüber hinaus. Ihr Beitrag zur Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte und zur Stärkung der regionalen Wirtschaft ist unbestreitbar – davon zeugen nicht zuletzt die über 1.500 Praxispartner, mit denen die Hochschule zusammenarbeitet", sagt Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee und ergänzt: „Ich freue mich außerordentlich, dass Prof. Burkhard Utecht seine erfolgreiche Amtszeit fortsetzen wird. Seine fachliche Expertise und seine Führungskompetenz haben maßgeblich zum Erfolg der Hochschule beigetragen und werden auch künftig von unschätzbarem Wert sein."
Die wichtigsten Pläne und Themen für die kommenden sechs Jahre stehen bereits fest, wie Prof. Utecht bekräftigt: „Ich bedanke mich sehr für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffe, mich diesem würdig zu erweisen. Die aus meiner Sicht wichtigsten Herausforderungen für die DHGE in den kommenden Jahren sind die bedarfsgerechte Weiterentwicklung unserer dualen Studienangebote unter besonderer Berücksichtigung der in allen Wirtschaftsbereichen fortschreitenden Digitalisierung, die erfolgreiche Bewältigung des Generationenwechsels auf allen Ebenen unserer Hochschule und der Ausbau unserer Weiterbildungsangebote, Forschungsaktivitäten und Internationalisierungsbemühungen in enger Abstimmung mit unseren Praxispartnern."
Die DHGE ist eine von zehn staatlichen Hochschulen in Thüringen. Hier studieren circa 1.400 Studierende, verteilt auf die beiden Campus in Gera und Eisenach. Das Studienangebot teilt sich in drei Bereiche auf: Wirtschaft, Technik und Soziales.
Weitere Informationen zur Hochschule: www.dhge.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai