Gesellschaft

Geraer Frühjahrsputz am 13. April

Am 13. April sind die Geraer Bürger jeden Alters zum Frühjahrsputz 2024 aufgerufen. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 28.03.2024

Von Volker Tauchert

Gera (NG). Immer dann, wenn in den Medien der Ski- bzw. Weltcup-Circus auf sein Ende zugeht und zumindest in unseren Breitengraden sich erste Sträucher und Bäume in ihren „Frühlingskleidern" präsentieren, wird es wieder höchste Zeit, dass wir uns den Fragen der Ordnung und Sauberkeit des öffentlichen Raumes in besonderer Weise widmen. Wir, die sich dahingehend angesprochen fühlen sollten, das sind eigentlich WIR ALLE, die in unserer Stadt leben und arbeiten und auch ihr näheres Umfeld für das Tägliche und Berufliche, einschließlich der Bedürfnisse und Interessen in Sachen der Freizeit und Erholung etc., nutzen und benötigen.
Deshalb werden auch in diesem Jahr die Stadtverwaltung Gera, die GUD Geraer Umweltdienste GmbH & Co. KG, der AWV Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen, die OTEGAU Arbeitsförder - und Berufsbildungszentrum GmbH Ostthüringen/Gera und unser Stadtentwicklungs- und Marketingverein „Ja-für Gera" wieder alle Bürger zum diesjährigen Frühjahrsputz aufrufen, der in der Zeit vom Samstag, 13. April bis einschließlich Donnerstag, 18. April stattfindet.
Der konzentrierte Einsatz innerhalb der oben erwähnten Zeitspanne erfolgt am Samstag, 13. April zwischen 9 und 13 Uhr.
Die letzte Einsatzberatung vor dem Start in den Frühjahrsputz findet am 10. April um 15 Uhr im Speisesaal in der GUD Geraer Umweltdienste, Am Fuhrpark 1 in Gera statt. Die Beratung ist für alle am Frühjahrsputz beteiligten Strukturen und Akteure offen.
Bitte teilen Sie uns nach Möglichkeit bis einschließlich 9. April mit: Wer, wann, wo und mit wieviel geplanten Kräften sich am Tag des Frühjahrsputzes (13. April) beteiligt. In diesem Zusammenhang ist für uns als Einsatzstab auch ein Ansprechpartner mit Telefonnummer wichtig, um auf effektivste Weise erforderlich werdende Abstimmungen durchführen zu können. Je zeitiger Ihre Informationen bei uns eingehen, um so zielgerichteter und auch reibungsloser können wir gemeinsam die Aktion vorbereiten und durchführen.
Bitte informieren Sie uns auch danach zu weiteren geplanten und durchgeführten Einsätzen/Aktionen im Rahmen der oben genannten Einsatzzeit des Frühjahrsputzes 2024, denn in den Tagen bis Donnerstag, 18. April möchten Ihnen vor allem die bei der OTEGAU GmbH und GUD GmbH für den Frühjahrsputz zuständigen Mitarbeiter weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen - vor allem auch dann, wenn es um Fragen zu den Entsorgungsmöglichkeiten des gesammelten Mülls geht. Bitte verwenden Sie für Ihre Informationen zu geplanten oder bereits durchgeführten Einsätzen/Aktionen am Frühjahrsputz 2024 folgende Mail-Adressen:
fruejahrsputz@otegau.de
info@ja-fuer-gera.de
Sie können zur Sicherheit auch gern beide Adressen für Ihre Mitteilungen nutzen, wobei gewährleistet ist, dass sich die Partner OTEGAU, GUD und „Ja-für Gera" hierzu regelmäßig abstimmen.
Es ist für uns auch wichtig, dass wir das zum Einsatz gekommene Mitwirkungspotential zeitnah erfassen.
Zum einen muss ein solcher Einsatz auch für nächste geplante Aktionen sehr konkret ausgewertet werden, zum anderen gibt es die unterschiedlichsten Arbeitsstrukturen und Veranstaltungsformate, die sich den Fragen der Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit widmen bzw. diese zum Inhalt haben.
Insofern macht es auch Sinn zu wissen, wer sich für das Thema „Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit" in unserer Stadt nicht nur interessiert, sondern vor allem auch konkret engagiert.
Bleibt also zu hoffen, dass wir am Ende auf einen gelungenen Frühjahrsputz 2024 in unserer Stadt zurückblicken können und das auch im Rahmen einer „Gummistiefel-Party" feiern und würdigen können. Die Einladungen dazu gehen auf der Grundlage eines Teilnahmeschlüssels an die uns dann bekannten beteiligten Strukturen sowie Akteure, denn wir wollen mit dieser Veranstaltung diejenigen erreichen, die sich für mehr Ordnung und Sauberkeit konkret eingebracht und engagiert haben.
Gestatten Sie mir in der Sache trotzdem noch ein paar ganz persönliche Gedanken:
Auch wenn es eine ganze Anzahl von öffentlichen Bereichen gibt, die nur mit einer straffen und konzentrierten Aktion beherrschbar werden - und natürlich muss hier und da auch Technik mit zum Einsatz kommen, um so den „Winterschmutz" beseitigt und den Unrat entsorgt zu bekommen - braucht es viele Hände an vielen Stellen, ob bei der Säuberung der Wege, der Schnittgerinne sowie kleinerer und größerer Grünflächen usw. Einen solchen Frühjahrsputz können wir nur erfolgreich gestalten, wenn an vielen Stellen gehandelt wird, ob an den jeweiligen Wohnstandorten und somit auch am eigenen Haus und seinem Umfeld. Aber natürlich auch Standorten, wo Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen angesiedelt sind. Mehr Vorrede braucht es eigentlich nicht, denn jeder, der mit offenen Augen durch unsere Stadt sowie Wald und Flur geht, wird selber sehen, dass auch in diesem Jahr eine ganze Menge an Arbeit auf uns wartet. Hier ist es mal weniger und dort im Vergleich zum Vorjahr etwas mehr geworden. An so mancher Stelle hat sich die Situation verbessert, dafür stehen einem an anderer Stelle die Haare zu Berge.
Wir wissen alle, dass auch in Bezug auf dieses Thema, nämlich der Ordnung und Sauberkeit im öffentlichen Raum, die auch einen enormen Einfluss auf das Sicherheitsgefühl der Bürger hat, einiges in unserer Gesellschaft zu klären ist.
Zum Frühjahrsputz geht es aber nicht darum, dass wir darüber philosophieren, was vom Grundsatz in unserer Gesellschaft anders gemacht werden müßte, sondern da geht es wirklich um das konkrete Anpacken. Insofern ist an solchen Tagen und so manchem Standort, an dem wir sichtbar etwas zum Positiven verändern wollen, auch ein Stück weit Pragmatismus erforderlich. Auch ich kenne keinen Fall, dass eine aus dem Pkw in den Straßengraben weggeworfene Flasche oder einfach in die Flur abgeworfener Müll sich selbst entsorgt.
So ärgerlich das alles ist, es muss gehandelt werden - das MACHEN muss in diesen Tagen im Mittelpunkt stehen! Aber auch das ist nicht neu, denn eine solche Haltung bestimmt seit 2003, in diesem Jahr haben wir als „Ja-für Gera" zum ersten Mal, und das auch schon zusammen mit den oben genannten Partnern, einen solchen kompakten Frühjahrsputz für die Innenstadt, innenstadtnahe Bereiche, Park- und Grünflächen, einschließlich Stadtwald und Weiße Elster, sowie wichtiger Ein- und Ausfahrtstrassen initiiert und nachfolgend gemeinsam mit zahlreichen Mitstreitern organisiert sowie durchgeführt.
Mittlerweile ist über die vielen Jahre eine Partnerschaft entstanden, und das natürlich mit all den zahlreichen mitwirkenden Akteuren der Wirtschaft, von Institutionen, Einrichtungen, Verbänden und Vereinen sowie auch engagierten Privatpersonen, auf die wir in unserer Stadt wirklich stolz sein können.
Das sollte auch die Basis für einen erfolgreichen Frühjahrsputz 2024 bilden.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai