Gesellschaft

Happy Day für knapp 200 Berufsschüler

Elf Klassen der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik erhalten Zeugnisse. Jane Tessa Kühnemuth, Alisa May Ottinger, Ines Nimmrich, Joanna Maria Florek, Karimeh Payam, Tony Jan Scheundal, Maxine Geisler, Vanessa Kahnt und Marie Luise Jentsch sowie Nozdar Alomar und Shahpoor Khan Saleh erhielten als Jahrgangsbeste ihrer Klassen ein Ehrengeschenk des Fördervereins. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 25.07.2023

Von Jens Lohse 

Knapp 200 Schüler aus elf Abschlussklassen der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik durften jüngst in der Showbühne Rieger im feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse entgegennehmen. Ein, zwei oder auch drei Jahre hatten sie auf der Schulbank Platz genommen und ernteten nun, was sie zuvor mit mehr oder weniger Fleiß gesät hatten. Der Song „Oh, Happy Day" der Lehrerband mit Keyboard, zwei Saxophonen und zwei Gitarren leitete den besonderen Tag ein. „Wir sind stolz auf Sie und das, was Sie erreicht haben. Alle waren auf das Ziel eines erfolgreichen Abschlusses fokussiert. Und den halten Sie heute in den Händen", meinte Schulleiterin Saskia Nörenberg. „Jeder kann heute seine ganz eigene Geschichte erzählen. Für manche hat sich der Lebensrhythmus total verändert. Bei manchen herrschte Weltuntergangsstimmung, wenn mal ein Modul in den Sand gesetzt wurde. Es war nicht immer einfach. Aber heute schaue ich doch in viele fröhliche Gesichter", äußerte sich die Medizinpädagogin in ihrer Festrede. „Durch die Fülle von Wissen und Fähigkeiten, die Sie bei uns erworben haben, ergeben sich für viele von Ihnen ganz neue Perspektiven in Beruf und Studium. Bildung ist ohnehin ein lebenslanger Prozess. Seien Sie immer bereit für Neues! Haben Sie Vertrauen in ihr Können! Gehen Sie ihren Weg! Folgen Sie ihren Herzen! Tanzen Sie im Regen! Hören Sie niemals auf zu träumen!", gab Saskia Nörenberg den Absolventen mit auf den Weg. 

Das Ausbildungsprofil der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik ist äußerst vielschichtig. Vom Berufsvorbereitungsjahr Sprache über die Fachoberschule bis hin zu Kinderpflegern, Sozialassistenten, Heilpädagogen, Sozialbetreuern und Erziehern - alle erhielten ihre Zeugnisse. Die besten Absolventen der einzelnen Fachrichtungen wurden vom Förderverein der Schule mit einem Ehrengeschenk bedacht. Das waren Jane Tessa Kühnemuth (1,7/Fachoberschule), Alisa May Ottinger (1,2/Fachoberschule), Ines Nimmrich (1,1/Kinderpflege), Joanna Maria Florek (1,3/Berufsfachschule), Karimeh Payam (1,1/Berufsvorbereitungsjahr), Tony Jan Scheundal (1,6/Sozialbetreuer), Maxine Geisler (1,0/Sozialassistenten), Vanessa Kahnt (1,0/Sozialassistenten) und Marie Luise Jentsch (1,0/Erzieher) sowie Nozdar Alomar und Shahpoor Khan Saleh. Damit hat ein Großteil der Schüler der Einrichtung die Zeugnisse bereits erhalten. Auf ihre Abschlüsse warten müssen noch die Pflegefachleute sowie die Alten- und Krankenpflegehelfer.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai