Gesellschaft

Spielplatz Meta-Böhnert-Platz

Der Spielplatz ab Meta-Böhnert-Platz kann nun wieder zum Spielen genutzt werden. Bildquelle: Stadt Gera/ Felix Bräunlich

Erschienen am 29.11.2023| Jahrgang: NG 24/23

Gera (NG). An die Stifte, fertig, los! Auf dem Spielplatz am Meta-Böhnert-Platz kann wieder gespielt und getobt werden, denn am vergangenen Freitag (27. Oktober 2023) wurde das Areal nach Abschluss des zweiten Bauabschnitts offiziell wieder zur Nutzung freigeben. Das Angebot auf der Anlage im Ortsteil Zwötzen wurde in den vergangenen Monaten durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amts für Stadtgrün um neue Spielelemente ergänzt. Hinzugekommen ist dabei neben einer neuen Tischtennisplatte auch ein Balancierelement aus insgesamt zwölf Balken in Buntstiftform, das sich harmonisch in das Stifte-Konzept des Spielplatzes einfügt. Im Zuge der Errichtung der beiden Elemente haben die Mitarbeitenden des Amts für Stadtgrün auf der Anlage auch Mängel an den Plattenbelägen und dem Tennenbelag behoben. Die Gesamtkosten für den zweiten Bauabschnitt belaufen sich auf rund 13.000 Euro und wurden durch die Bereitstellung von Mitteln aus der Erweiterten Ortspauschale durch den Ortsteil Zwötzen finanziert. Am Fritz-Reuter-Platz soll eine zusätzliche Spiel- und Freizeitanlage entstehen, für deren Neuplanung der Ortsteilrat ebenfalls Mittel aus der Erweiterten Ortspauschale bereitstellt. 

Durch ein mehrheitliches Votum des Stadtrates am 22.11.23 wird die Stadtverwaltung beauftragt, dier notwendigen Vorbereitungen für die Spiel- und Freizeitanlage zu treffen. Bei der Haushaltsplaung 2024 wäre die nächste Einordnung in die Liste der städtischen Investitionen möglich. Jetzt liegen nur grobe Kostenschätzungen vor. Zur Ausstattung der Anlage gibt es auch seitens des Ortschaftsrates noch keine Vorgaben oder Wünsche.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 04-2024
vom 21. Februar

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 03-2024
vom 07. Februar