Gesellschaft

Köcheball mit gelungenem Jubiläum

Auch das kalte Buffet beim 20. Geraer Köcheball war dicht umlagert. Mehr als 400 Gäste durften am Abend die kulinarischen und kulturellen Genüsse erleben. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 14.11.2023| Jahrgang: NG 23/23

Von Jens Lohse Gera (NG). Der 20. Geraer Köcheball ist Geschichte. Das Jubiläum in der Showbühne des Möbelhauses Rieger stand unter dem Motto „Eine kulinarische Zeitreise". „Es war wieder eine Sternstunde der Geraer Konchkunst. Vielfalt und Qualität wetteifern hier miteinander. Aus alltäglichen Speisen werden geschmackliche Kunstwerke gezaubert. Die Meisterköche sind Visitenkarten unserer Stadt. Sie haben ihren Beruf zur Berufung gemacht", schwärmte die langjährige Köcheball-Schirmherrin Dr. Viola Hahn in höchsten Tönen von der Veranstaltung. Auch Bürgermeister Kurt Dannenberg war begeistert. „Der 20. Köcheball ist schon etwas Besonderes. Er wird von einem Verein ausgerichtet. Da steht ehrenamtliches Engagement dahinter. Meinen ersten Kontakt zum Regionalen Köcheklub Gera gab es bereits 2016. Damals hat der Köcheklub ein Gala-Dinner im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Fort Wayne in den USA ausgerichtet. Ich war auch mit vor Ort und erinnere mich noch genau, wie schwierig es war, in Fort Wayne die Zutaten für die leckeren deutschen Gerichte zu bekommen", erinnerte sich Kurt Dannenberg. Neben der Martinsgans gab es am warmen Buffet auch Hirschgulasch. Seeteufel, Lachs oder Schweinefilet mit verschiedenen Beilagen. An der Grillstation fanden Straußen- und Putensteaks besonderen Zuspruch. Die Wok-Station bot Garnelen und asiatisches Gemüse. Das Christliche Jugenddorf mit seinen involvierten Azubis zeichnete für das Dessert-Buffet verantwortlich. Die Austernbar im Foyer rundete die Delikatessen ab. 

Den kulinarischen Genüssen standen die kulturellen in Nichts nach. Kartoonist Christian Habicht verkaufte seine Bücher und kam mit den Ballgästen ins Gespräch. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Partyband „Echt Stark". Die durch das Oktoberfest gestählte Formation sorgte bis nach Mitternacht für beste Stimmung auf der gutgefüllten Tanzfläche. Zur Unterhaltung der mehr als 400 Gäste trugen auch die Sportgymnastinnen des TSV 1880 Gera-Zwötzen mit ihren Vorführungen sowie der am Mikrofon mit seinen lockeren Sprüchen durch den Abend führende Moderator Thomas Czekalla bei. Überhaupt bot die kulturelle Umrahmung ein Potpourri der letzten Jahre, das auch von der Tanzschule Monique Lätzsch und dem Tanz e.V. präsentiert wurde. 

„Wir haben ein äußerst positives Feedback von den Anwesenden bekommen. Das Haus war fast im Handumdrehen ausverkauft. Bis gegen ein Uhr hatten die Ballgäste ihren Spaß", resümierte Klaus Schumann, der Vorsitzende des Regionalen Köcheklubs Gera. Moderator Thomas Czekalla freute sich ebenfalls über die tolle Stimmung im Saal. „Es war ein runder Abend. Die traditionelle Eisbomben-Präsentation war für mich wieder ein Höhepunkt", verriet er hinterher. Der 20. Geraer Köcheball wird nicht der letzte bleiben. Die 21. Auflage ist bereits terminiert und steigt am 9. November 2024. Viele der Gäste haben sich das Datum bereits rot im Kalender angestrichen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai