Aktuelles

Menschen mit Ideen

Die neuen Gästeführer Heidrun Heusinger, Bärbel Jähnert, Volker Urlau, Sabine Hesse und Kerstin Paulick (vordere Reihe von links). Dahinter Karin Schumann vom Gästeführer Region Gera e.V Kulturamtsleiter Felix Eckerle und Oberbürgermeister Julian Vonarb. Foto: Wolfgang Hesse

Erschienen am 20.02.2024| Jahrgang: NG 4/24

Von Wolfgang Hesse Dass solch eine Ausbildung nicht ganz einfach ist, beweisen die fünf neuen Gästeführer. Mit anfangs 16 Personen gestartet, haben sich nur fünf getraut, die anspruchsvolle Ausbildung durchzuhalten. Damit zählt der Verein jetzt 25 lizenzierte Gästeführer. 

Die „Neuen", vier Frauen und ein Mann, erhielten ihre Ehrenurkunden am 19. Januar im Geraer Rathaussaal. „Unsere Gästeführer sind Wissensvermittler für die Geraer und die Gäste der Stadt", betonte Felix Eckerle. Vereinsvorsitzende Karin Schumann freute sich, weitere Engagierte als Botschafter für Gera gewinnen zu können. Die Nachfragen nach Gästeführungen seien groß und manchmal kann der Bedarf kaum abgedeckt werden, so Karin Schumann. Sie organisiert und leitet ebenso die umfangreiche und vielseitige Ausbildung. Stadtgeschichte, soziale und Umweltthemen oder Konfliktmanagement, Erste Hilfe und ein theologisches Grundverständnis gehörten dazu. Innerhalb von sieben Monaten mussten 160 Ausbildungsstunden absolviert werden. Dazu gehörten auch Praktika und Führungen. Während der theoretischen Prüfung mussten 50 Fragen in zwei Stunden beantwortet werden. Dazu kam noch ein Praxistest mit einer Stadtführung. 

Als musikalische Umrahmung während der Urkundenübergabe erklangen zwei Sätze von Heinrich XXIV. Prinz Reuß zu Köstritz (1855 – 1910). Die Sonate für Klavier und Geige Op. 5 als Uraufführung wurde vorgetragen von Caliope Braumann-Badea (Violine) und Iva Zurbo (Klavier). Letztere ist Fachbereichsleitern an der Musikschule Heinrich Schütz für Klavier und studiert zudem Klavier an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. 

Nun sind neben den etablierten Stadt- und Sonderführungen auch Ideen der neuen Gästeführer gefragt. Bärbel Jähnert möchte Einheimischen und Auswärtigen die Schönheit Geras näherbringen. „Ich könnte mir eine Sprichwörterführung durch Gera vorstellen, als neues Angebot für die Innenstadt und Untermhaus. Die Fragen „Wahr oder nicht wahr" schweben Heidrun Heusinger vor. So könnte man Wissensvermittlung mit Spaß und Nachdenken verbinden. Sabine Hesse ist gebürtige Geraerin und möchte den Gästen das „Grüne Gera" näherbringen. Das betreffe den Dahliengarten, alle Parks und die bewaldeten Flächen rings um das Elstertal. Als Idee wünscht sie sich eine Gäste-Radtour vom Ferberturm durch die Innenstadt bis zur Martinshöhe. Kerstin Paulick hat besonders die Gästeführerausbildung begeistert. „Ich interessiere mich seit jeher für Architektur und bin vom Bauhaustag total begeistert. So empfand ich den Lehrgang als halbes Architekturstudium mit viel Kulturgeschichte und Baugeschichte, ganz meine Welt", freut sie sich. Ihr Wunsch wäre es, den Gästen die Hochschulstadt, Einkaufsstadt und Otto-Dix-Stadt als Einheit näherzubringen. Volker Urlau kommt aus Waldeck bei Bürgel, ist viel in Gera unterwegs und hat die Stadt lieb gewonnen. Sein Interesse an geschichtlichen Zusammenhängen hat ihn bewogen, die Ausbildung zu absolvieren. Er möchte den Besuchern und Gästen zeigen, dass Gera keine graue Maus ist, sondern bunt und lebendig. 

Weltgästeführertag am 25. Februar Drei kostenfreie Touren werden an diesem Tag angeboten. Das diesjährige Thema „Straßen, Gassen, Brücken, Plätze" wurde dem Bundesverband durch die Geraer Gästeführerin Marion Walter vorgeschlagen und traf offenbar den Nerv der Veranstalter. 

Tour 1 Vom Stadtgraben zur Wasserkunst Ab 10.00 Uhr, Treffpunkt: Ampel Stadtgraben, Seite UCI 

Tour 2 Puschkin und Gustav Hennig gaben zwei Plätzen ihren Namen Ab 12.00 Uhr, Treffpunkt: Stadt- und Regionalbibliothek 

Tour 3 Plätze im kleinen Untermhaus Ab 14:00 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang Theater 

Traditionell bittet der Verein wieder um eine kleine Spende, die den kulturellen Einrichtungen der Stadt zugutekommen soll. 

Die nächsten Termine der Gästeführer Region Gera e.V.: 

Führung „Frauen in Gera", Freitag, 8. März, 10 bis 11.30 Uhr 

Tagestour Apolda zur Rembrandt Ausstellung, Montag, 18. März, 9 bis 18 Uhr 

Osterbrunnentour Ostthüringen, Samstag, 23. März, 10 bis 17 Uhr.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai