Kultur

Momentaufnahmen vom Kunstverein

„Kleine Brötchen – Warme Semmeln“ zeigt Cosima Göpfert im Kunstverein. Die Künstlerin bittet damit um Spenden für Kinder in Not. Foto: Wofgang Hesse

Erschienen am 17.05.2023

Von Wolfgang Hesse 

Gera (NG). „Snapshot one" - unter diesem Titel präsentiert der Kunstverein auf dem Markt eine neue Ausstellung. „Die Bezeichnung, die eine Momentaufnahme bedeutet, ist ein Blick in verschiedene Ateliers in Thüringen und möchte einen Eindruck vom aktuellen Schaffen der ausstellenden Künstlern vermitteln", beschreibt Thomas Bender, der Vorsitzende des Kunstvereins, das Anliegen. „One, also Eins, möchte zeigen, dass möglicherweise hieraus eine Ausstellungsreihe entstehen könnte." Bei den Schnappschüssen aus dem vielfältigen Kunstschaffen in Thüringen wurden fünf Künstler ausgewählt, die in Thüringen geboren sind oder ihren Lebensmittelpunkt im Freistaat gefunden haben. Alle sind bereits in der Kunstszene bekannt und sich bei verschiedenen Gruppenausstellungen begegnet. Skulptur, Malerei, Installation, Grafik und Fotografie vereinen ganz unterschiedliche Techniken und geben der Schau damit einen ganz besonderen Reiz. 

Interessante Künstlerauswahl 

Thomas Prochnow lebt in Gera und ist besonders durch sein Atelier in der Häselburg vielen Geraern ein Begriff. Er beschäftigt sich mit Installationen aus vorhandenen Werkstoffen, Fund- und Alltagsmaterialien. „Die Dachrinnenreste fand ich bei der Sanierung der Häselburg", erklärt der Künstler. „Ich fand das Material so spannend, dass ich ein paar Versuche gewagt habe." Er gestaltet das Material aus Aluminium, Titanzink, Kupfer und Bitumen für jede Ausstellung neu und zeigt in Gera eine schwebende Platte. „Der Besucher soll in Korrespondenz mit der Installation treten, so dass es schwer fällt, alles sofort zu erfassen. Es ist wie eine aufgehängte Eisenbahnplatte, der man sich von allen Seiten nähern muss", verrät Thomas Prochnow. 

Die Greizer Künstlerin Tanja Pohl stellt drei Ölgemälde aus. Stadtlandschaft und Industriebauten legen den Schwerpunkt auf Greiz. „Meine Heimatstadt bietet mir immer wieder Inspirationen, meinen Charakter auszudrücken", betont die Künstlerin. „So entstehen immer wieder neue Sichtweisen". 

Oskar Zaumseil wurde 1989 in Greiz geboren und lebt jetzt in Berlin-Weißensee. Seine abstrakten Arbeiten entstehen meistens mit Bleistift, schwarzem Buntstift und Kreide. Sie entstammen stets einem individuellen Entwicklungsprozess und gestatten einen Einblick in sein Inneres. Die Thüringer Künstlerin und Fotografin Minetta lebt und arbeitet in Erfurt. In Gera zeigt sie erstmalig Zeichnungen, die sie ihren Fotos gegenüberstellt. 

Die Porzellanwelten der Cosima Magdalene Göpfert 

Unmittelbar im Erker des Kunstvereins stapeln sich Brötchen und Brote aus Porzellan. „Die Idee entstand während der Pandemie. Es war als Gimmick gedacht und sollte die Situation von Künstlern beschreiben, die nicht wussten, wie sie ihre Brötchen verdienen sollten", erklärt Cosima Göpfert. Eine Fortsetzung ergab sich im Frühjahr 2021. Hier entstand ein karitatives Projekt mit den Pozellanwerken in Kahla. Gefertigt wurden „Kleine Brötchen und warme Semmeln" aus rohem, unglasiertem Porzellan für einen guten Zweck. Zwanzig Prozent aus dem Verkauf der kunstgefertigten Grundnahrungsmittel geht als Spende über die Hilfsorganisationen „Save the children" und „Welthungerhilfe" an hungernde Kinder in der Welt. Über eine Spendensumme von 1.400 Euro freut sich die Künstlerin bereits. 

Im zweiten Raum findet man weitere Skulpturen von Cosima Göpfert. Tafeln mit weißen Punkten auf blauen Hintergrund verwirren die Besucher. „Es sind Morsezeichen, die eine meist unangenehme Nachricht transportieren. Es geht dabei um Überwachung", weiß die Künstlerin. „Ich kann deine E-Mails lesen!", „Ich kann deine Gedanken lesen" oder „Internet ist für uns alle Neuland" steht verschlüsselt auf den Tafeln. Letztere Aussage stammt vom Angela Merkel im Zuge des Überwachungsskandals ihres Handys. 

Die Ausstellung im Kunstverein, Markt 8/9, ist freitags und samstags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai