Politik

Vereinbarung getroffen

Thüringen hat Zusammenarbeit mit Gera vereinbart.

Erschienen am 17.06.2021

Der Freistaat Thüringen hat mit der Stadt Gera die Zusammenarbeit bei der Weiter- und Fortbildung von Leitstellenpersonal vereinbart. Am künftigen Standort der Regionalleitstelle Gera werden die Schulungen durchgeführt.


Ziel dieser Vereinbarung ist es, eine einheitliche praxisnahe Schulung zum Zwecke der Vermittlung von Einsätzen des Brand- und Katastrophenschutzes und des Rettungsdienstes sicherzustellen. Mit der Einführung einer landesweit einheitlichen Leitstellenstruktur ist es erforderlich, die Disponenten der Zentralen Leitstellen nach einheitlichen Maßstäben in taktischer, operativer und technischer Hinsicht weiter- und fortzubilden. Die Kosten für die Errichtung und den Betrieb der Lehrleitstelle übernimmt der Freistaat. 

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 10-2022
vom 20. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 9-2022
vom 06. Mai