Wirtschaft

Zum Tag der offenen Tür am 27. April

Die Schwestern Konstanze (l.) und Silke Eismann führen die Traditionsgärtnerei in Langenberg bereits seit 1995. Zum Tag der offenen Gärtnerei lässt man sich im Geraer Norden etwas einfallen. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 16.04.2024

Gera (NG). Schon 1903 gründete Gärtnermeister Gustav Eismann in der Langenberger Waldgasse eine Gärtnerei, in der überwiegend Gemüse, aber auch Erdbeeren und verschiedene Zierpflanzen angebaut wurden. Im letzten Jahr feierte die Gartenbau & Floristik Eismann GbR ihr 120-jähriges Bestehen. Auch in diesem Jahr wird es einen Tag der offenen Tür geben.
Am 27. April werden Rundgänge durch die Gärtnerei angeboten, können sich Interessierte ihre Pflanzen in den Gewächshäusern aussuchen. Um 9 Uhr geht es los. Die letzten Jahre war der Andrang immer groß, was dieses Mal nicht anders sein wird. Auch ein Quiz wird angeboten. Natürlich stehen Kaffee und Kuchen bereit.
„In diesem Jahr ist die Natur zwei Wochen früher als sonst. Deshalb drängen die Leute auch schon, wollen Beet- und Balkonpflanzen. Manche Pflanzen sind aber noch gar nicht so weit. Außerdem besteht die Gefahr von Nachtfrösten. Selbst kalter Wind kann schon schaden. Bisher ist in dieser Hinsicht aber noch nichts angekündigt", sagt Konstanze Eismann. Weiter fortgesetzt wird der Weg, Gemüsepflanzen für den heimischen Garten anzubieten. „Das hat sich bewährt. Wer die Chance hat, zu Hause etwas anzubauen, der macht das in der Regel auch. Zum einen weiß man da, was man hat, zum anderen geht man den enorm gestiegenen Preisen beim Einkaufen aus dem Weg", so Konstanze Eismann.
Insgesamt verfügt die Gartenbau & Floristik Eismann GbR derzeit über 7.800 Quadratmeter zu bewirtschaftende Fläche, von denen 1.400 Quadratmeter unter Glas und Folie liegen. Die Frühjahrsbepflanzung ist durch. Jetzt startet der Verkauf von Gemüsepflanzen. Salat- und Kohlrabi-Pflanzen werden angeboten. Gurkenpflanzen machen derzeit nur in beheizten Gewächshäusern Sinn. Das gilt auch für Tomatenpflanzen. Die Leute stehen in den Startlöchern.
59. Geraer Gärtnermarkttage
Auch die 59. Geraer Gärtnermarkttage vom 2. bis 4. Mai versprechen ein vielfältiges Angebot für alle Garten- und Pflanzenliebhaber. Von Stauden- und Topfpflanzen über Blumen und Gemüse bis hin zu Dekorationen und anderen Produkten für Haus, Hof und Garten, ist für jeden etwas dabei. Auf dem Marktplatz präsentieren wieder zahlreiche Aussteller ihre Produkte rund um das Thema Garten und Pflanzen. Die Gärtnermarkttage bieten somit eine ideale Gelegenheit, sich für den eigenen Balkon, Garten und Terrasse inspirieren zu lassen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Die Gärtnereien Hofmann und Heyer werden auch in diesem Jahr die Besucher mit ihren kreativen Dekorationen erfreuen. Neben den in Gera und Umgebung ansässigen Gärtnereien Hofmann, Heyer, Hörning und Moßner, werden auch die Firma Keyzers Pflanzenwelt sowie die Firma Kaiser ihre Blumen, Stauden, Beet- und Balkonpflanzen, Dekoartikel und Zubehör präsentieren.
Darüber hinaus werden auch Antipasti, Backwaren, Leder-, Kork- und Korbwaren, Haushaltswaren, Imkereiprodukte, Produkte aus eigener Herstellung und andere Spezialitäten, gemeinsam mit unseren beliebten Wochenmarkthändlern die ein breites Sortiment an Backwaren, Fisch, Eiern, Geflügel, Käse, Wurst, Obst, Gemüse sowie Gewürz- und Kräutermischungen bereitstellen, angeboten.
Zu den Gärtnermarkttagen sind die Stände von 9 bis 16 Uhr am Donnerstag, von 7 bis 16 Uhr am Freitag und 7 bis 14 Uhr am Samstag geöffnet.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai