Gesellschaft

Nebenan angekommen

Anträge für die 1. Förderrunde des Projekts „Nebenan angekommen" in Gera noch bis zum 15. April 2021 möglich

Erschienen am 07.04.2021

Noch bis zum 15. April 2021 besteht für Vereine, Organisationen und Initiativen der ehrenamtlich gestalteten Geflüchteten- und Integrationshilfe Thüringens die Möglichkeit, eine Projektförderung aus den Mittel des Engagementfonds der Thüringer Ehrenamtsstiftung in der Ehrenamtszentrale der Stadt Gera zu beantragen. Interessierte können unter anderem Projekte im Bereich von Tandems-Initiativen (Sprachlotsen, Integrationsbegleiter, Lernpatenschaften, Freizeitpatenschaften) oder im Bereich der Willkommens-Initiativen in Form von Nachbarschaftsfesten, interkulturelle Kochabenden oder Stadt(-teil)rallyes beantragen. Außerdem sind Ideen für kulturvermittelnde Projekte wie z.B. Informationsveranstaltungen, Sensibilisierungsworkshops, Theaterworkshops, (Vor-)Lesenachmittage, Veranstaltungen in Stadtteilgärten, Skateboard-, Fahrrad- und Schwimmkurse, Näh-, Holz- und Graffitiwerkstätten und Musikprojekte möglich. Für die Aktionen müssen die aktuell gültigen Coronabestimmungen beachtet werden. Ansprechpartner der Stadt ist der Abteilungsleiter für Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften, René Soboll.

Anträge sind in der Ehrenamtszentrale, Kornmarkt 7, 07545 Gera sowie als Download unter www.gera.de/ehrenamtszentrale unter Downloads erhältlich.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 09-2021
vom 30. April

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 08-2021
vom 16. April