Wirtschaft

Mit den 2. Preis geehrt

Ausgezeichnet mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis: Dipl. Ing. K. Dietzel GmbH engagiert sich für den Berufseinstieg junger Menschen.

Erschienen am 07.12.2021

Der SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!" zeichnet Unternehmen und Schulen aus, die Herausforderungen wie Fachkräftemangel und Berufliche Orientierung mit eigenen Ideen und Konzepten aktiv angehen. Das Unternehmen Dipl. Ing. K. Dietzel GmbH wurde vom Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Bareiß auf Platz 2 in der Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT-Starter – Mittlere Unternehmen" gewürdigt. 

Am 3. Dezember 2021 fand die Preisverleihung in festlichem digitalem Rahmen statt. Die 18 Preisträgerinnen und Preisträger 2021 engagieren sich am Übergang Schule-Beruf und geben Jugendlichen damit vielfältige Anregungen und Möglichkeiten für ihren Berufseinstieg. Engagement von Dipl. Ing. K. Dietzel GmbH Gemeinsam mit der Schulleitung entwickelt Dietzel Hydraulik neue Ideen und Konzepte zur beruflichen Orientierung. Die Jugendlichen lernen auf den Veranstaltungen, Infotagen und regionalen Ausbildungsmessen verschiedene Berufe, wie Anlagenmechaniker*in, hautnah kennen. Der Kontakt mit den Auszubildenden auf Augenhöhe erleichtert es, gezielt Fragen zu stellen. Regelmäßig beteiligen sich Ausbilder*innen im Werkunterricht, vermitteln Wissen rund um die Metallverarbeitung und realisieren mit den Schülerinnen und Schülern Praxisprojekte. In der Metall-Elektro AG (SchülerCollege) werden unter Anleitung handwerkliche Grundfertigkeiten in Kleingruppen trainiert und Projekte umgesetzt – wie ein elektrischer Stapler inklusive Miniführerschein. Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erklärte bei der Preisverleihung: „Es freut mich, dass viele Betriebe sich in diesem von Corona geprägten Jahr aufgemacht haben Neues zu wagen, um digitale Angebote zur Beruflichen Orientierung von Jugendlichen weiterzuentwickeln. 

Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis wollen wir dieses Engagement sichtbar machen. Mögen ihre guten Beispiele dazu führen, dass immer mehr Schulen und Betriebe zusammenarbeiten und wir so gemeinsam das Thema Fachkräftesicherung und die dafür unbedingt erforderliche fundierte Berufliche Orientierung voranbringen." Die Aktivitäten im SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk führen zu einer Win-Win-Situation. Junge Menschen werden durch praxisnahe betriebliche Angebote in die Lage versetzt, für sich die richtige Berufswahlentscheidung zu treffen; gleichzeitig profitieren die engagierten Betriebe von steigenden Bekanntheitsgraden und guten Bewerbungen auf offene Ausbildungsstellen. „Das hat Potenzial!" 

Seit 2012 zeichnet das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT mit einem Wettbewerb, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, vorbildliches Engagement für berufliche Orientierung und den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt aus. In der Kategorie „Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung" werden Unterrichtsmaterialien ausgezeichnet, die Verständnis und Begeisterung für ökonomische Zusammenhänge wecken. Die Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT-Unternehmen" zeichnet Betriebe aus, die sich für die beruflichen Perspektiven von Jugendlichen engagieren. Der „SCHULEWIRTSCHAFT-Starter" Preis, wird an Unternehmen vergeben, die engagiert für berufliche Orientierung sorgen, jedoch (noch) nicht im Netzwerk aktiv sind. In der Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT - Digitale Bildung" werden Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen ausgezeichnet, mit denen die digitale Bildung von Jugendlichen praxisnah gefördert wird. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern aus Bundesministerium, Hochschule, Schule und Wirtschaft ermittelte die Preisträger. Weitere Informationen: www.schulewirtschaft.de/preis 

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 16-2022
vom 12. August

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 15-2022
vom 29. Juli