Wirtschaft

Neue Wege gehen, um nicht unterzugehen

Fotografin Stephanie Eichler investiert in neue Technik, um aktuellen Einbußen entgegenzuwirken

Erschienen am 29.01.2021

Neue Wege gehen, könnte derzeit als allgemeingültiges Lebenscredo gelten. Nicht nur Eltern im Homeoffice mit Homeschooling lernen sich von neuen Seiten kennen, auch, wenn nicht sogar vor allem Selbstständige, Unternehmer und Dienstleister, die von den Einschränkungen betroffen sind, müssen und mussten sich neu erfinden, um ihren Lebensunterhalt weiterhin sichern zu können. 

Stephanie Eichler ist selbstständige Fotografin. Gemeinsam mit ihrem Mann führt sie das Fotostudio „Timeless Fotografie", seit 2018 direkt neben dem Geburtshaus in der Beethovenstraße. Bisher wurden sie von den Wellenbrechern, verursacht durch Corona, noch nicht unter Wasser gedrückt, doch lange wird ihre Puste nicht mehr reichen. „Wir haben erhebliche Einbußen – seit Monaten. Zwar haben wir das große Glück zum Handwerk zu zählen, welches unter bestimmten Voraussetzungen und unter Einhaltung der Hygienebestimmungen arbeiten darf, doch reicht das bei weitem nicht aus, zumal wir auch von keiner Soforthilfe profitieren konnten. Hochzeiten, Geburten, Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschiede, Aufträge für Schulen und Kitas – all das gibt es aktuell kaum oder gar nicht mehr." 

Um dieses Leck im Familienschiff zu kitten, kam Stephanie Eichler auf eine pfiffige Idee: Dekoartikel jedweder Art bedruckt mit Fotos, Sprüchen, Logos – als ein individuelles Gimmick. Keine neue Erfindung, natürlich nicht, aber eine Möglichkeit sein Unternehmemsportfolio an die aktuellen Begebenheiten anzupassen. „Ich gestalte alles, was bedruckt werden kann. Ich freue mich, individuelle Kleidung und Dekoartikel auf Kundenwunsch anzufertigen", verweist sie auf ihr neues Angebot. Natürlich hat sie dafür erst noch einmal tief in die Tasche greifen müssen. Rund 2.000 Euro investierte sie in Plotter, Folien und Druckpresse. „Es bleibt uns nichts anderes übrig. Wir wollen den Kopf nicht in den Sand stecken und schon gar nicht unsere Lebensaufgabe – Momente in Bildern festhalten – aufgeben. Wir machen das Beste daraus, wie viele andere auch", gesteht sie. Als selbstständige Mutter jongliert sie natürlich auch zwischen Homeschooling, Homecooking und Houseworking. Wer bereits heute schon an morgen denkt, und einen optimistischen Blick in die Zukunft wirft, der sollte sich die Möglichkeit merken, Momente professionell in Fotos festhalten zu lassen. 

Denn pfiffig sind Stephanie Eichlers Ideen nicht erst seit Corona. Die Rede ist von Cakesmash-Parties, Fotoparties im Studio samt Requisiten, Kindergeburtstagssausen mit Selbstauslösereffekt. „Wir haben Spaß an der Fotografie, das sollen unsere Kunden spüren und die Bilder ausdrücken." Aktuell können Kunden per Email oder Telefon mit Stephanie Eichler oder ihrem Mann Michael Eichler in Kontakt treten. ✉ : info@timeless-fotografie.de ' (0173) 8038212

 

Von Fanny Zölsmann

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 10-2022
vom 20. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 9-2022
vom 06. Mai