Sport

7. Höhlerfestlauf am 1. Oktober

Die Geraer Lauf-Veranstaltung hofft auf mehr Zuspruch als im Vorjahr. „Höhli“ schickt mit seiner Trommel die 5- und 2,5-km-Läufer auf die Strecken des Höherfestlaufs. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 21.09.2022

Von Jens Lohse Gera (NG). 

Der 7. Geraer Höhlerfestlauf am 1. Oktober wirft seine Schatten voraus. Wieder eingebettet in das Höhlerfest am langen ersten Oktober-Wochenende will sich der junge Lauf des Post SV Gera weiter etablieren. Fester Bestandteil ist dabei der kostenfreie Höhlis Eltern-Kind-Lauf, der um 10 Uhr an der Panndorfhalle durch „Höhli", das Maskottchen des Geraer Höhlerfests gestartet wird und an dem man ohne Anmeldung teilnehmen kann. Dafür möchte der Veranstalter wieder ein paar mehr Vorschulkinder begeistern. Nach einer gemeinsamen Aufwärmgymnastik geht es über den von der Geraer Sportjugend aufgebauten Hindernisparcours zum Turnsportzentrum und wieder zurück in die „Höhle" an Start und Ziel. Jedes teilnehmende Kind erhält eine Urkunde und eine Medaille. Bis zum kommenden Mittwoch können sich Interessenten für die fünf Streckenangebote über 33 km (Höhlerfest-Cross), 12 km, 5 km, 2,5 km und das 8 km-Walking noch online unter www.hoehlerfestlauf.de anmelden. Der Höhlerfest-Cross kann unter www.komoot.de/user/hoehlerfestlauf jederzeit im Smartphone aufgerufen werden. „Mit Sprachausgabe wird der Läufer über die Strecke durch den Geraer Stadtwald gelotst, auf der 670 Höhenmeter zu bewältigen sind. Über die Kopfhörer wird ganz präzise die Richtung vorgegeben. Die Strecken sind so gut markiert, dass die Läufer aber auch ohne Komoot das Ziel erreichen", sagt Gesamtleiter Dieter Müller. Kurzfristig kann sich auch vor dem Start an der Panndorfhalle noch angemeldet werden. Die Startschüsse erfolgen um 9 Uhr (33 km-Höhlerfest-Cross), 11 Uhr (12 km), 11.05 Uhr (5 und 2,5 km) sowie 11.10 Uhr (8 km Walking). Mit den Siegerehrungen wird ab 12.30 Uhr gerechnet. Der Höhlerfestlauf ist in diesem Jahr mit dem 12 km-Lauf Bestandteil des Geraer Laufcups. Auch davon erhofft man sich einen Läuferzuwachs. Die 60 benötigten Helfer für die Veranstaltung hat der Post SV beisammen. Andere Abteilungen unterstützen die Läufer. Für ein besonderes Flair sorgen drei Bands, die für die musikalische Umrahmung zuständig sind. Im Start-und-Ziel-Bereich an der Panndorfhalle trägt Country-Sänger Andrew York seinen eigens für die Veranstaltung geschriebenen Höhlerfestlauf-Song vor. An der Untermhäuser Brücke geben die „Bateristas del Sol" den Teilnehmern mit ihren Trommeln den Rhythmus für die letzten Meter mit auf den Weg. Und am Ernseer Teich sorgt „gOldfinger" für Stimmung. Im Vorjahr waren 156 Läufer und Walker am Start. Diesen Wert würden die Organisatoren des 7. Geraer Höhlerfestlaufs gern überbieten.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 19-2022
vom 23. September

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 20-2022
vom 23. September