Sport

16. Geraer Nacht des Volleyballs

Gesamtleiter Günter Eck freut sich auf die 16. Geraer Nacht des Volleyballs. Foto: Lohse

Erschienen am 28.03.2024

Jens Lohse

Gera (NG). Die 16. Nacht des Geraer Volleyballs um die Pokale des Geraer Volleyballclubs wird am 12. April in der Panndorfhalle ausgetragen. Die Mix-Teams - zumindest zwei Frauen müssen immer auf dem Feld stehen - werden in zwei Leistungsklassen aufgeteilt. Die Leistungsklasse I ist für Volleyballer von Verbands- bis Regionalliga gedacht. In der Leistungsklasse II messen sich Jugendliche und Breitensportler bis zur Bezirksliga miteinander.

„Aufgrund der großen Nachfrage nach Startplätzen im Vorjahr in der Leistungsklasse II haben wir uns entschlossen, das Teilnehmerfeld dieser Wettkampfklasse auf in diesem Jahr 16 Teams zu erhöhen. Hinzu kommen acht Mannschaften in der Leistungsklasse I. Wir sind ausgebucht, haben sogar eine Nachrücker-Liste eingerichtet", verrät Turnier-Initiator Günter Eck.
Entscheidend für die Einordnung der Mannschaft ist immer der höchstklassige Spieler. Es werden Zeitspiele über zweimal zehn Minuten absolviert.

Los geht es um 18 Uhr, wenn die Leistungsklasse II ihr Turnier auf allen vier zur Verfügung stehen den Spielfeldern eröffnet. Erst im 21 Uhr steigt die Leistungsklasse I ein. Mit der Siegerehrung wird weit nach Mitternacht gerechnet. Im Vorjahr hatten „Die souveränen Frauenblocker" und „Guardians of Ballaxy" in den beiden Leistungsklassen die Oberhand behalten.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 10-2024
vom 15. Mai

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 09-2024
vom 01. Mai