Kultur

Das NEINhorn nach Marc-Uwe Kling

Mit dem „NEINhorn“ tritt das Kimugi Theater Gießen am 7. November um 16 Uhr in der Showbühne Rieger auf. Foto: Kimugi Theater

Erschienen am 01.11.2023| Jahrgang: NG 22/23

Gera (NG). Das Kimugi Theater Gießen zeigt das NEINhorn nach dem gleichnamigen Kult-Kinderbuch von Marc-Uwe Kling, dem Autor der Känguru-Chroniken. In einer Neuinszenierung wird das Stück erstmals von Schauspielern auf großer Bühne aufgeführt. 

Seit 15 Jahren kommt das Kimugi Theater in regelmäßigen Abständen nach Gera, so auch in diesem Jahr.War früher die „Heinrichsbrücke" (ehemals Bergarbeiter-Kulturhaus) die Spielstätte, so tritt man nun seit drei Jahren in der Showbühne bei Möbel Rieger auf. Los geht es am Dienstag, 7. November um 16 Uhr. Zum Stück: Im Herzwald kommt ein schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Alle sind ganz lilalieb zu ihm und füttern es ständig mit gezuckertem Glücksklee, aber das Tierchen benimmt sich trotzdem ganz und gar nicht einhornmäßig! Es sagt einfach immer Nein, so dass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt. Eines Tages bricht das NEINhorn aus seiner Zuckerwattewelt aus. Es trifft einen Waschbären, der nicht zuhören will, einen Hund, dem echt alles Schnuppe ist, und eine Prinzessin, die immer Widerworte gibt. Die vier sind ein ziemlich gutes Team. Denn sogar bockig sein macht zusammen viel mehr Spaß! 

Das NEINhorn - eine Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und viel Spaß. Ein Muss für alle Einhorn Fans. Spieldauer etwa 60 Minuten mit kurzer Pause. Weitere Informatonen erhält man unter kimugi-theater.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 14-2024
vom 10. Juli

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 13-2024
vom 26. Juni