Sport

Die Eisernen zu Gast im Erdbeerstadion

Nach dem FC Carl Zeiss Jena im Vorjahr wird diesmal im Rahmen des Pfortener Sommerfests die Traditionself des 1. FC Union Berlin im Erdbeerstadion erwartet. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 05.06.2024| Jahrgang: 11_Extra/2024

Von Jens Lohse Gera (NG). Der SV 1876 Gera-Pforten lädt vom 14. bis 16. Juni zum traditionellen Sommerfest ins Gessental Gera. Nach den Traditionsmannschaften des FC Erzgebirge Aue und des FC Carl Zeiss Jena gibt sich beim diesjährigen Sommerfest des SV 1876 Gera-Pforten vom 14. bis 16. Juni ein weiteres Oldie-Team aus dem Osten Deutschlands die Ehre. Der 1. FC Union Berlin gastiert am Sonnabend, 15. Juni im Erdbeerstadion in der Gessentalstraße. Der Anstoß erfolgt gegen 17 Uhr. „Die Traditionself der Wuhlheider umfasst einen breiten Kader, so dass es schwer ist, genau vorherzusagen, mit welchen Kickern die Köpenicker bei uns antreten. Mitte Mai beim FSV Schorfheide Groß Schönebeck gewann Union mit 10:0 und spielte unter anderem mit Oskar Kosche, Ronny Nikol, Marco Gebhardt, Karim Benyamina und Björn Brunnemann", verriet Sommerfest-Gesamtleiter Mike Brümmer. „Der Kontakt zu Union Berlin kam über das Geraer Oldie-Turnier zustande. Im April war der Vertrag schon unterschrieben", berichtete Brümmer, der auch die Bundesliga-Auswahl Ost im Visier hatte. Für die Oldies aus der Alten Försterei, aber auch für alle anderen Aktivitäten im Erdbeerstadion hat man den Rasenplatz nochmals einer Verjüngungskur unterzogen. „Anfang Mai haben wir den Platz erifiziert, damit er sich Mitte Juni in einem Top-Zustand befindet. Das Programm steht. Unsere Vorfreude steigt von Tag zu Tag. Es bedeutet aber auch viel Arbeit, unsere kleine Sportanlage in Schuss zu halten, da wir keine finanzielle Unterstützung mehr durch die Stadt erhalten", weiß Mike Brümmer. Die Terminwahl für das diesjährige Sommerfest war schwierig, durch die zeitig beginnenden Sommerferien in Thüringen in diesem Jahr aber alternativlos. So überschneiden sich manche Ereignisse in der Stadt. Am Abend des Freitags, 14. Juni hat die Stadt Gera beispielsweise die Sportlerehrung im Hofgut angesetzt. Als schade empfindet es der Pfortener Sommerfest-Gesamtleiter, dass die für Sonnabend Vormittag angedachte Mini-EM im Modus Drei gegen Drei auf Funino-Felder wegen lediglich einer Meldung nicht zustande kommt. Dafür wurde in den Veranstaltungsplan eine Gaudi-Olympiade für Sechs- bis 14-Jährige mit verschiedenen Stationen ins Programm genommen. 

Am Freitag, 14. Juni wird das Sommerfest mit dem traditionellen Fassbieranstich eröffnet. Ab 18 Uhr steigt das Altherren-Turnier, ab 20 Uhr spielt DJ Steps zur Disco auf, ehe um 21 Uhr das EM-Eröffnungsspiel Deutschland - Schottland live auf Leinwand übertragen wird. Nach der Gaudi-Olympiade am Sonnabend Vormittag spielt um 14 Uhr eine Mischung aus Pforten/Lusan II/III gegen die Reserve des VfL 1990 Gera. Um 16.30 Uhr sorgen die Kleinreinsdorfer Schalmeien musikalisch für gute Stimmung, ehe gegen 17 Uhr die Pforten/Lusaner Kreisliga-Männer die Traditionself des 1. FC Union Berlin herausfordern. Um 20 Uhr spielt die Gruppe „Zeitlos" zum Tanz auf. Beschlossen wird das Sommerfest am Sonntag, 16 Juni ab 10 Uhr mit einem Fußballturnier für Freizeit- und Betriebsmannschaften. Parallel finden ein Skat- und ein Dartturnier statt. Fürs Dartturnier liegen bereits 15 Anmeldungen vor. Unterstützt wird die Veranstaltung von Jan Genseke von Dartsport Gera, der auch das Equipment mitbringt. An allen drei Sommerfest-Tagen besteht die Möglichkeit zum Galgenkegeln, zu Kutschfahrten und zum Ponyreiten sowie zur Kinderanimation. Auch eine Hüpfburg für die Jüngsten steht bereit.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 12-2024
vom 12. Juni

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Extrablatt
vom 05. Juni