Sport

Geraer qualifiziert sich für Beachvolleyball-DM

Um jeden Ball wird hart gekämpft: Finn Kazuch (l./Erfurt) und der Geraer Johannes Lohse sichern sich in Gotha den Thüringer U 18-Meistertitel im Beachvolleyball. Foto: Jens Lohse

Erschienen am 05.06.2024| Jahrgang: 11_Extra/2024

Von Jens Lohse Gera (NG). Bei den Thüringer U 18-Meisterschaften im Beachvolleyball in Gotha hat sich ein Geraer den Titel geholt. Mit seinem Erfurter Partner Finn Kazuch setzte sich der 17-jährige Johannes Lohse in einem umkämpften Endspiel gegen Leonard Rieder/Julius Straube (Erfurt) in drei Sätzen im Tiebreak mit 15:12 durch. Dabei hatten Kazuch/Lohse im entscheidenden Satz schon mit 4:8 hinten gelegen, den Rückstand mit Nervenstärke aber wettgemacht. Bis zum Endspiel waren beide ohne Satzverlust durchs Turnier spaziert. „Wir haben immer daran geglaubt, gewinnen zu können, auch als wir in Rückstand waren. Am Ende war es körperlich schon ziemlich anstrengend. Meine Wade hat bei einigen Ballwechseln zugemacht. Für mich war es der erste Titelgewinn", freute sich Johannes Lohse, der am Vortag der Meisterschaften Geburtstag gefeiert hatte. Die Sieger qualifizierten sich damit für die Deutschen Beach-Meisterschaften der U 18 Mitte Juli in Barby/Elbe im Salzlandkreis. Mit Luca Richter/Justin Sadowski wurde ein reines Team des Geraer VC guter Fünfter. 

Auch bei den Mädchen haben es zwei Geraerinnen aufs Podest geschafft. Alicia Brechlin/Johanna Lemke durften sich über die Bronzemedaillen freuen. Nach zwei überzeugenden Vorrundensiegen behaupteten sich die beiden GVC-Mädchen auch im Viertelfinale in zwei Sätzen gegen Joceline Buchwald/Helene Kolberg (SWE Volley-Team Erfurt). In der Vorschlussrunde musste sich die Geraer Kombination gegen Ebba Boxberger/Josefin Greskamp (SWE Volley-Team Erfurt) mit 7:15 und 15:17 geschlagen geben, wobei man im zweiten Satz mehrere Matchbälle abwehren konnte. Im Spiel um Platz drei gewannen Alicia Brechlin/Johanna Lemke dann mit 2:1 Sätzen gegen Corvina Valentine Rabe/Lilly Richter (Bischleben). 

„Eigentlich war der zweite Platz unser Ziel. Trotzdem sind wir mit dem Abschneiden sehr zufrieden. Im Vergleich zum Qualifikationsturnier sind noch einige spielstarke Teams hinzugekommen. Im Halbfinale haben wir ein paar Fehler zu viel gemacht", resümierte Alicia Brechlin. Der Titel ging an Anouk Grimm/Luise-Marie Lindner (Sonne im Paradies Jena/SWE Volley-Team Erfurt).

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe

Nr. 12-2024
vom 12. Juni

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Extrablatt
vom 05. Juni