Sport

Eine Australierin jubelt in Gera

Die Australierin Georgia Baker (Team Bike Exchange) gewinnt im Spurt des 50-köpfigen Hauptfeldes die zweite Etappe der Lotto Ladies Tour in Gera vor der Italienerin Maria Giulia Confalonieri (Ceratizit). Foto: Jens Lohse

Erschienen am 31.05.2022

Von Jens Lohse

Gera. Und wieder jubelte eine Australierin! Auf der zweiten Etappe der Lotto Ladies Tour mit Start und Ziel in Gera verteidigte die Australierin Alexandra Manly ihr gelbes Trikot, die in der Parkstraße als Siebente über die Ziellinie fuhr. Der Tagessieg ging an ihre Landsfrau und Teamkollegin Georgia Baker (Team Bike Exchange), die den Spurt des 50-köpfigen Hauptfeldes für sich entschied. Tageszweite wurde die Italienerin Maria Giulia Confalonieri (Ceratizit) vor Femke Markus (Parkhotel Valkenburg) aus den Niederlanden. Beste Deutsche war die Leipzigerin Romy Kasper vom Nationalteam als Sechste. Die Geraerin Lena Charlotte Reißner - für die deutsche Nationalmannschaft unterwegs - fuhr als 83. mit knapp neun Minuten Rückstand ins Ziel.
Mit einem bunten Rahmenprogramm hatten die Organisatoren im Areal um den großen Hofwiesenparkplatz versucht, Zuschauer für die Lotto Ladies Tour - so der neue Name für die einstige Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen - zu begeistern. Angesichts der relativ frühen Zielankunft gegen 15.45 Uhr und des Vorfeiertags mit anschließendem langen Wochenende gelang dies aber nur bedingt. „Auf dem Markt war sonst deutlich mehr los. Die Laufkundschaft hat einfach gefehlt", war vielerorts zu hören. So säumten nur wenige Zuschauer die Zielgerade an der Panndorfhalle.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 12-2022
vom 17. Juni

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 11-2022
vom 03. Juni