Kultur

Feste Größe: Fête de la Musique in Gera

Für Straßenmusikfest gibt es Varianten – Internationale Konferenz zeigt Bedeutung dieses Festivals

Erschienen am 12.02.2021

Im verflixten siebten Jahr konnte die Fête de la Musique in Gera nicht stattfinden. Stattdessen hatte am 21. Juni ein knapp sechsstündiges Videokonzert Premiere, worin ausschließlich Geraer Bands und Künstler eine Plattform erhielten. Diese professionelle Produktion wurde durch den Verein Musik für Gera initiiert und in Auftrag gegeben. Mit rund 40.000 Aufrufen war die Resonanz darauf auch überregional sehr erfolgreich. (Übrigens: Auf der Youtube-Seite von about Gera kann das Video auch heute noch angeschaut werden.) Die gesammelten Erfahrungen aus dem letzten Jahr war ein Thema bei der diesjährigen Konferenz des Deutschen Komitees. 

An dieser virtuellen Zoomkonferenz nahm auch Prof. Dr. Lothar Hoffmann, Gründervater der Gerschen Fête de la Musique und Ehrenvorsitzender des Vereins Musik für Gera teil. „Wir waren 35 Teilnehmer und haben uns über Möglichkeiten für dieses Jahr ausgetauscht. Viele interessante Ideen habe ich gehört." Im Laufe der Konferenz kam es zu einer Schaltung zum internationalen Komitee der Fête, welches zeitgleich tagte. Landesorganistoren aus England, Frankreich, Griechenland, Italien und aus New York waren zugeschaltet. „Das virtuelle Zusammentreffen hat die weltweite Vernetzung dieses Straßenmusikfestival-Gedankens zum Ausdruck gebracht und mich in unserer Idee für Gera bestärkt, dass auch unsere Fête ein jährlicher Höhepunkt bleiben muss", resümiert Lothar Hoffmann. 

Drei mögliche Varianten 

Aktuell werden drei Varianten für die Fête de la Musique in Gera ausgelotet, die je nach Pandemieverhalten möglich sind. Leider gibt es momentan wenig Hoffnung, dass das große Straßenmusikfest im Zentrum der Stadt stattfinden kann. Als möglich und viel wahrscheinlicher favorisiert der Verein ein Festival verteilt über das gesamte Stadtgebiet mit den Schwerpunkten, Markt, Hofwiesenpark und Küchengarten. Hier könnten die geltenden Abstandsregelungen gewährleistet und damit die Hygienekonzepte eingehalten werden. „Wir bereiten diese Variante vor und erarbeiten Möglichkeiten, die sowohl für die Künstler als auch für die Besucher annehmbar sind." Sollte auch das nicht möglich sein, so müsste man wieder auf eine digitale Variante ausweichen. „Auf jeden Fall wird es für die Geraer Live-Musik geben", betont der Initiator. Zum alljährlichen Plakatwettbewerb wird in Kürze das 2. Lehrjahr für Gestaltungstechnik an der Semper-Berufsfachschule aufgerufen. Die 

Finanzierung 

Natürlich bedarf das Straßenmusikfest in Gera einer stabilen Finanzierung. Einige Spenden seien bereits eingegangen und ein Anteil aus dem Kulturlastenausgleich des Landes wurde von der Stadtverwaltung zugesagt. Im Moment erarbeitet Lothar Hoffmann zusammen mit dem Vorstand des Vereins eine aufwändige Mittelbeantragung aus dem Projekt „Neustart Kultur", das von Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, initiiert wurde. 

Erste Anmeldungen 

Inzwischen ist die Anmeldeseite geschaltet und täglich flattern neue Emails bei Lothar Hoffmann ein. „Das Eröffnungskonzert ist bereits geplant. Die Singakademie unter Leitung von Benjamin Stielau wird entweder in der Johanniskirche oder auf der Hofwiesenparkbühne eröffnen", freut sich der Initiator. Auch das Youth World Music Orchestra aus Hannover wird einen festen Platz im Programm finden. Die studentische Formation spielt Musik der Weltkulturen. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist im Rahmen der Fête eine virtuelle Vernetzung mit anderen Städten geplant. Für dieses Projekt hat die Energieversorgung Gera im Dezember ein gesponsertes Crowdfunding Projekt unter dem Titel „Programmstreaming Partnerstädte Fête de la Musique" gestartet und erfolgreich abgeschlossen. Zusammen mit der EGG und 29 Unterstützern kam eine Summe von 1.641 Euro zusammen. „Zudem werden wir als Verein im August die Aktion ‚Sommer in der Stadt' unterstützen und planen natürlich wieder das alljährliche Weihnachtskonzert der Chöre im Rathaussaal", so Hoffmann hoffnungsvoll. Anmeldungen zur Fête de la Musique: www.musiquegera.de.

 

Von Wolfgang Hesse

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Nr. 08-2021
vom 16. April

Aktuelle Ausgabe

Neues Gera

Neues Gera

Nr. 07-2021
vom 02. April